Der Patrioten-Comedy-Preis 2019 geht an… Curd Schumacher!

13
Patrioten Comedy Preis 2019 - Curd Schumacher

Der geistig verwirrte Reichs­bürger und schwer­kranke NPD-Anhänger Curd Schu­macher erhält dieses Jahr den „Patrioten-Comedy-Preis 2019” für sein Lebenswerk. Langezeit war die Jury unent­schlossen, als dann ein Video des Comedy-Programms „Arsch­löcher, Spalter und Schma­rotzer” auftauchte. Ein Meis­terwerk, wie die Jury sofort erkannt hat, und das wir Ihnen heute hier präsen­tieren dürfen.

Wer ist der Preisträger?

Der Gewinner ist als durch­ge­knallter, rechts­ra­di­kaler Reichs­bürger bekannt, für den das Deutsche Reich in den Grenzen von 1937 rechtlich und faktisch fort­be­steht. Anfang 2019 ging Schu­macher mit seinem lang­jäh­rigen NPD-Partei­freund Carsten Jahn auf „eine Deutsch­landtour”. Es waren Curd Schu­macher und andere NPD-Größen die sich öffentlich hinter Carsten Jahn stellten, als dieser im November mit einem Spen­den­betrug auffiel.

Curd Schu­macher glaubt an die anti­se­mi­tische Welt­ver­schwörung und zweifelt die Vernichtung der Juden in den Gaskammern des NS-Regimes an. Schu­macher ist Straf­täter und wurde wegen eines Drogen­de­liktes zu einer Frei­heits­strafe von 4 Jahren verur­teilt. Er ist eine Zierde für den Wider­stand.

Zu wenig Spenden für Curd Schumacher

Der herz­kranke Schu­macher bettelt – ohne sich zu schonen – bei YouTube und Facebook nach Spenden. Er lebt seit langem auf Kosten des deut­schen Steu­er­zahlers. Wie viele Geld­pa­trioten möchte auch Curd Schu­macher, dass sein Leben durch groß­zügige Spenden versüßt wird. Aller­dings ist der Spen­den­eingang bisher unbe­frie­digend, wie er in seinem Comedy-Video erklärt. Für eine Kran­kenhaus-Rechnung über 7.500 Euro wurden von den Patrioten nur 287 Euro über­nommen. Eine zweite Spen­den­auf­for­derung brachte sodann nur weitere 68,75 Euro.

Betrüger und Geschäftemacher

Schu­macher beschwert sich, dass andere „Schwach­köpfe, Lach­nummern und Voll­pfosten” wie Oliver Janich, Thomas Grabinger (Digi­taler Chronist), Oliver Flesch (1984 Magazin), Tim Kellner (Profortis), Carsten Jahn (Team Heimat) und Martin Sellner riesige Summen kassieren, so dass für ihn keine Spen­den­gelder übrig bleiben. „Das ist kein Wider­stand, dass ist ein Kasper­le­theater”, sagt Schu­macher, und dass sind „elende Schma­rotzer, Betrüger und Geschäf­te­macher”.

WERBUNG
guest
13 Kommentare
älteste
neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Rene aus K
Rene aus K
16. Dezember 2019 11:14

Ein sensa­tio­neller Auftritt, 100x besser als Harald-Schmidt‑2.0 aka Digi­taler-Geld­geier… Diese Nazitype macht es nicht mehr lang, wenn er weiter so macht.

Die Anonymen Chronisten
Die Anonymen Chronisten
16. Dezember 2019 13:09

Super­geiler Haar­ausfall…
comment image

Yannick Grafe
Yannick Grafe
16. Dezember 2019 13:56

Hier sehen Sie ein Beispiel, wie die neue Haar­pracht des digi­talen Glat­zen­geiers aussehen könnte:
comment image

Spenden werden nur ab 500 € entgegen genommen und in das vergoldete Toupet des digi­talen Glat­zenkopf inves­tiert. Erwünscht sind eben­falls Haar­spenden mit Haar­wurzel.

#supergeil #super­haarlos

Gast
Gast
16. Dezember 2019 14:23
Antwort an  Yannick Grafe

Würde sofort 20.000€ spenden. Bekomme ich eine Spen­den­quittung oder läuft das wie bei Carsten Jahn schwarz und ohne Quittung?

Katzenklo
Katzenklo
16. Dezember 2019 14:59
Antwort an  Gast

Selbst­ver­ständlich wird es dafür eine Quittung geben.
Aller­dings erst in naher Zukunft, irgendwann einmal zu einem späteren Zeit­punkt, bis die Quittung komplett in Verges­senheit geraten ist, die Sache ausge­sessen, die Spender genug abge­lenkt wurden und keine gemolkene Spen­dekuh jemals mehr nach einer Quittung fragen wird…

Yannick Grafe
Yannick Grafe
16. Dezember 2019 18:53

comment image

Der große Spen­den­papst „digi­taler Chro­nis­ten­geier” lädt ein zur großen heiligen Spen­dengala heute um 20 Uhr live auf YouTube mit exklu­siven VIP-Gästen.
Er erhofft sich reichlich heiligen Geld­fluss für sein vergol­detes Toupet aus echtem Schamhaar.

Ihr wisst nichts!
Ihr wisst nichts!
16. Dezember 2019 23:14

Wo Er Recht hat, hat Er Recht! Problem, viele wollen es nicht verstehen. Ihr, inbe­griffen! Ihr seit System­huren und nichts anderes! „Curd Schu­macher glaubt an die anti­se­mi­tische Welt­ver­schwörung und zweifelt die Vernichtung der Juden in den Gaskammern des NS-Regimes an” und „als durch­ge­knallter, rechts­ra­di­kaler Reichs­bürger bekannt”. Habt Ihr das bei der ZEIT, Die WELT oder BILD abge­schrieben? Die Wahrheit bitte? Glaubt Ihr wirklich die AfD wird uns retten, träumt weiter.

M.
M.
17. Dezember 2019 00:17

D.C. (Thomas Grabinger) macht nun in Bitchute-Videos weil er dort Bitcoins kassieren kann, natürlich an der Steuer vorbei.

Dirty World
Dirty World
17. Dezember 2019 04:42

hahaha.…

oups… jetzt bekommt aber jeder sein Fett ab!!

und immer weiter!!

Die Deutsche Patrio­ten­front schmilzt dahin!

MfG.

Yannick Grafe
Yannick Grafe
17. Dezember 2019 16:56

comment image

Digi­taler Geld­rausch jetzt bei Bitchute.

Yannick Grafe
Yannick Grafe
17. Dezember 2019 17:23

comment image

Carsten Jahn kommen­tiert auf Telegram das Video von Sven Liebich mit der Schwei­ne­maske: „…das Video hätte er sich sparen können, ich finde sein Verhalten einfach nur erbärmlich…”

#mimimimi

Svenja
Svenja
19. Dezember 2019 19:55

Schlecht recher­chiert. Weder ist er Reichs­bürger noch Anhänger der NPD. Weiterhin lebt er auch nicht auf Kosten der Steu­er­zahler.
Ich werde mal schauen, ob es nicht auch eine Trophäe für das schlech­teste Recher­cheteam gibt, da sahnt ihr dann kräftig ab

Man kann Menschen und deren Einstellung durchaus ablehnen, aber seine Ablehnung mit Lügen zu legi­ti­mieren ist nichts Anderes als „main­stream“.

Nona
Nona
22. Dezember 2019 00:14

Den kannte ich noch nicht. Schwer gestört der gute Mann. Wie kommt man eigentlich auf den Trichter, dass man mit Spenden seine Rech­nungen bezahlen können muss? Die sind ja noch viel fertiger als ich dachte, jede Prosti­tu­ierte hat mehr Selbst­achtung als diese Männchen. Sie bringt ja immerhin noch ne Leistung…