Kritik ist Sabotage: Peter Weber verkündet totale Zensur für HALLO MEINUNG

20
Kritik ist Sabotage - Peter Weber verkündet totale Zensur für HALLO MEINUNG Bürgerforum YouTube Facebook

HALLO MEINUNG, das ehemalige „Bürger­forum für Meinungs­freiheit” mutiert gerade in Rekord­ge­schwin­digkeit zum „Weber­forum für Voll­zensur”. Auf die massive Kritik an HALLO MEINUNG, aber vor allem seiner Person und seinen Entschei­dungen, reagiert der Allein­herr­scher von HALLO MEINUNG, Peter Weber, jetzt mit totaler Zensur.

Jede Kritik ist Sabotage

Erich Mielke hätte diese Über­schrift nicht schöner formu­lieren können, die Vorlage hierfür liefert jedoch sein Nach­folger Peter Weber. Der verkündet in einem Video (siehe unten), dass er jedwede Kritik an HALLO MEINUNG und seiner Person als Sabotage empfindet. Über die vielen Kritik­punkte sagt Weber, dass es sich nicht lohnt im Ansatz (darüber) nach­zu­denken.

„Nicht nach­zu­denken bedeutet…” sagt Weber weiter und hält dann ein Buch in die Kamera, welches er selbst über sich geschrieben hat. Zu seinem 65. Geburtstag. Mehr Egomanie (krank­hafte Selbst­be­zo­genheit) kann ein Mensch kaum entwi­ckeln! Minu­tenlang spricht Herr Weber in dem Video dann über sein Lieb­lings­thema, nämlich sich selbst.

Kein einziges Wort zu den Kritikpunkten!

Peter Weber erklärt, dass er und HALLO MEINUNG derzeit sabo­tiert werden. Kritische Meinungs­äu­ße­rungen sind Sabotage! Weber sagt weiter: „(Es werden) Dinge behauptet, für die ich mich nicht im Ansatz in der Lage sehe zu recht­fer­tigen.” Nein, dass kann der so ehrliche und gerad­linige Herr Weber nicht. Das hat er bisher nicht gelernt.

Er weiß, wer er ist, und dies würde ihn, sagt Weber, dazu befä­higen auf Kritik nicht einzu­gehen. Außerdem würden ihn „diese Negativ-Meldungen”, also die Kritik, krank machen. Das glauben Sie nicht? Schauen Sie sich das Video an:

HALLO MEINUNG jetzt mit Vollzensur

Peter Weber sagt, dass er nicht bereit ist, 150.000€ pro Jahr für eine 24-Stunden-Kontrolle der Kommentare, also Ihrer Meinung, auszu­geben. Weber hat eine bessere Idee: Ab sofort ist Schluss mit „Hallo Meinung” bei YouTube. Niemand darf mehr Kommentare schreiben. „Ich lasse es nicht zu, dass zwei Kräfte Tag und Nacht arbeiten, und hier (..) den Schmutz der Gesell­schaft auflesen, erklärt Peter Weber.

Sie sind Schmutz der Gesellschaft

Mit Schmutz der Gesell­schaft sind Sie gemeint, liebe Bürge­rinnen und Bürger, sowie die Förder­mit­glieder, die eine eigene Meinung oder Kritik äußern (also sabo­tieren), welche Herrn Weber nicht gefällt.

Wem diese Verän­de­rungen bei HALLO MEINUNG nicht passen, soll HALLO MEINUNG verlassen, sagt Weber weiter. Damit hat Herr Weber wieder eine Allein­ent­scheidung für Sie getroffen!

Was sagen Sie zu dieser Sache? Schreiben Sie einen Kommentar mit Ihrer Meinung. Folgen Sie diesen Links und erfahren Sie mehr über Peter Weber und HALLO MEINUNG.

Artikel bitte teilen und Telegram abon­nieren!
WERBUNG
guest
20 Kommentare
älteste
neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Peter Weber hat fertig
Peter Weber hat fertig
15. Juli 2020 21:38

Jetzt also Youtube Kommentare dicht und keine Reaktion seiner­seits mehr auf jegliche Kritik, weil von „Fake­pro­filen“. Das gibt ein Like von Heiko Maas. Hallo Meinung ist ange­treten zur „Sicherung von Frei­heits­rechten“: Freiheit seine Meinung unter Pseudonym zu äußern, schon mal davon gehört?
150.000€ würde es kosten, auf Kommentare zu reagieren, und dass würde ihn vor den „Mitgliedern und dem Wirt­schafts­prüfer“ blamieren. Ich lache mich tot, hat dieser Mann irgendeine Ahnung von der Gehalts­struktur von Social Media Managern? Das macht ein Free­lancer für maximal 2k€ Vollzeit im Monat. Bei Hallo Meinung und seinen paar hundert Kommen­taren reicht auch Teilzeit. Und er HAT JA BEREITS Kommen­tarschlümpfe unter sich, die heißen Manuela und Petra und kommen­tieren bereits fleißig für Hallo Meinung. Letzt­endlich braucht er aber niemanden der kommen­tiert. Er selbst muss sich genau einmal gerade machen. Alle Gerüchte über Weber sind mit Regis­ter­aus­zügen belegt. Er könnte ja einfach seine „Biografie“ veröf­fent­lichen, die er in die Kamera hält. Aber diese sei ja „nicht öffentlich“. Seinem Ghost­writer und seinen Geburts­tags­gästen offenbart er alles, aber seinen Kritikern verweigert er sich? Naja, das sagt schon alles.
Rechtlich gesehen hat Peter Weber viel­leicht auch ein kleines Problem. Er hat gesagt, auf Hallo Meinung muss man sich veri­fi­zieren (also keine „Fake­profile“). Weiß jemand wie dieser Prozess funk­tio­niert? Für ein Medi­en­portal wie seines sind Veri­fi­zierung wie etwa mit Perso­nal­ausweis nicht zulässig aus Daten­schutz­gründen, §13 Absatz 6 Tele­me­di­en­gesetz: „Der Diens­te­an­bieter hat die Nutzung von Tele­medien und ihre Bezahlung anonym oder unter Pseudonym zu ermög­lichen, soweit dies tech­nisch möglich und zumutbar ist. Der Nutzer ist über diese Möglichkeit zu infor­mieren.“ Nicht dass Peter Weber schon wieder eine neue Homepage bauen muss. Auch Nutzungs­be­din­gungen in denen ein Klarname vorge­schrieben ist, sind unzu­lässig und können von Betrof­fenen abge­mahnt werden. Er achtet doch nach eigener Aussage so sehr auf sein Geld und sollte wirklich aufpassen was er sagt. Dass er einen Wirt­schafts­prüfer ange­kündigt hat, sollte nicht vergessen werden. Meine Vorhersage: Ein quali­fi­zierter Prüf­be­richt wird zu Hallo Meinung nur dann veröf­fent­licht werden, nachdem die Staats­an­walt­schaft im Haus steht und Weber abge­führt wurde.
Weber will sich nicht zu Vorwürfen in der Sache äußern, weil Zitat: „es sind zwei Dinge die mich dazu befä­higen es nicht zu tun.“ Das ist ja reinste Comedy. Das Beste: Negative Nach­richten machen ihn krank und verkürzen sein Leben. Deshalb verschont ihn doch bitte damit. Sein Leben verläuft in etwa so:
„Hallo Peter, deine Firma ist pleite.“ – „Verschon mich damit. Ich will nur gute Nach­richten.“
„OK. Peter, du kannst jetzt was Neues machen. Statt Video­the­ken­in­haber viel­leicht Bauun­ter­nehmer?“ – „Tolle Idee! Das mache ich jetzt. Siehst du, mir kann niemand was Schlechtes nach­sagen.“
Die Lebens­phi­lo­sophie von diesem Typen passt besser zwischen Annalena Bärbock und Andrea Nahles: „2 mal 3 macht 36€ im voraus, widde­wid­dewitt und drei macht sechstellige Miglie­derzahl. Ich mach mir die Welt, wi-de-sie dem Weberchen gefällt.“
Und zum Schluss das Beste: Hallo Meinung sei keine „Zwangs­ver­an­staltung“. Wer Verän­derung möchte, soll dabei bleiben, wer keine Verän­de­rungen will, soll gehen. Das ist Logik von Peter Weber. Und das Ganze hat er noch abge­lesen von Papier. Ich lach mich schlapp.
Ich habe dieses Video mit weinendem und lachendem Auge gesehen. Gelacht habe ich über Peter Weber. Dessen Maske ist endgültig ab, er ist ein Provinz­dik­tator und durch seine voll­kommen fehlende Selbst­re­flektion produ­ziert er einen Fehl­tritt nach dem anderen. Er sollte in die Comedy gehen, am Besten auf einer Barkasse ohne Rück­fahr­ticket. Weinend über all die einfachen Leute, die er mit seinen hohlen Verspre­chungen abge­zockt hat und weiter abzocken wird. Er hat der konser­va­tiven Bewegung in Deutschland immens geschadet. Wenn dieser Mann tatsächlich Rückgrat hätte, würde er Hallo Meinung dicht machen und sein privates Vermögen in einen gemein­nüt­zigen Verein mit echten Mitglie­der­kon­troll­rechten und Trans­parenz über­führen. Aber dazu ist dieser ach so gerade Mann nicht in der Lage.

Henrik Meyer
Henrik Meyer
15. Juli 2020 22:50

Sehr gut getroffen! Der Typ ist am Ende. Jetzt geht es ja wirklich Schlag auf Schlag

Michael Hünten
Michael Hünten
23. September 2020 19:01

Das nenne ich mal einen gelun­genen Kommentar.

Christa laue
Christa laue
15. Juli 2020 22:47

Wie abge­hoben der Mann ist wird immer deutlicher.Der ist ein Narzisst durch und durch.Für Weber sind Menschen nichts,diese Aussage ‚Schmutz der Gesell­schaft ist typisch für Narzissten.Für diese Menschen ist man nichts anderes .Die benutzen Menschen für ihre Zwecke und wenn das nicht mehr funk­tio­niert dann wird man entsorgt wie Müll und genau das passiert hier gerade mit Weber seinen Spendern.Die Anhänger die er noch hat sind den schon hörig.Eigentlich gehört der Mann in eine psychatrie, Narzissmus ist eine schwere Persön­lich­keits­störung und unge­fährlich sind narzissten auch nicht,sie können großen Schaden nicht nur anrichten auch anderen zufügen.Jedenfalls das Viedeo hat mir alles gesagt,ich hab mich von Anfang an nicht getäuscht in den Herrn Weber.Liegt sicher auch daran das ich mal mit einen narzissten liiert .Der sympha­tische super nette ‚wird im stillen Kämmerlein zum Tyrann .Ich möchte gar nicht weiter denken, wer weiß was sich bei Weber hinter der Fassade abspielt

Weberknecht
Weberknecht
15. Juli 2020 23:03
Antwort an  Christa laue

Narzissmus scheint eine gemeinsame Charak­ter­ei­gen­schaft von diesen Selbst­dar­stellern auf Youtube zu sein: Weber, Jahn, Grell, Grabinger. Anders kommt man auch nicht auf die Idee, sein Gesicht jeden Tag für belanglose Videos in die Kamera zu halten. Eine gewisse geistige Verrücktheit ist dafür schon erfor­derlich. Ich habe mal gehört, dass die heutigen Youtube­stars (darunter auch der Stot­terer Rezo, der Drachenlord) früher wohl alle in die Sonder­schule gesteckt worden wären und man hätte danach nichts mehr von ihnen gehört bzw. sie belä­chelt. Heute aber sind solche Gestalten Stars. Ich denke dass sagt einiges über unsere Gesell­schaft aus. Vielen von ihnen würde eine Behandlung besser helfen statt jeden Tag von ihren Fans mit Super­chats und Spenden ange­feuert zu werden.

Christa Laue
Christa Laue
16. Juli 2020 06:44
Antwort an  Weberknecht

Da stimme ich voll und ganz zu.Um nochmal auf Weber zurück zu kommen,seine Aussage kritik macht ihn krank,das stimmt sogar,daran erkennt man einen Narzissten sofort,Diese Selbst­dar­steller werden wirklich krank wenn sie Kritik einstecken müssen.

Anonym
Anonym
17. Juli 2020 17:19
Antwort an  Christa laue

„Narzisst” trifft es fast nicht mehr ganz: bei Weber liegt, ähnlich wie bei Hagen Grell, bereits in Teilen eine narziss­tische Persön­lich­keits­störung (nach ICD-10) vor.

Henrik Meyer
Henrik Meyer
15. Juli 2020 22:51

Wenn dieses Bürger­forum doch nur ein Forum hätte…

Kerstin Habermann
Kerstin Habermann
16. Juli 2020 06:25

Er behauptet in seinem Video, die Kritiker würden sich nur mit fake­ac­counts beschweren. Er fordert auf, die mögen sich direkt an ihn wenden, wenn sie sich trauten. Dabei „vergisst” er aber, dass ich Schrift­verkehr mit seinem Team geführt habe unter Angabe meiner echten Daten. Darauf wurde nur teil­weise und bei den ganz kriti­schen Fragen gar nicht mehr reagiert.

Meine fristlose Kündigung habe ich dann per Fax an seine Baufirma gerichtet und erst dann wurde reagiert und der Förder­beitrag erstattet.

Ich fragte u. a. auch nach: Satzung, GeseI­Ischaf­ter­vertrag‚ Verwal­tungsrat, den eine gGmbH haben muss, Geld­fluss. Nichts davon wurde bis heute beant­wortet. Man darf mich gerne zitieren und meinen Namen nennen. Das ist mein echter Name.

Philipp
Philipp
2. August 2020 19:17
Antwort an  Kerstin Habermann

Echt, du hast den Förder­beitrag zurück­er­halten? Wie genau gemacht? Ich habe die Mitglied­schaft auch gekündigt per Email, aber nur gesagt dass es ein feiner Zug wäre mir das Geld zurück­zu­er­statten. Es kam nur die Stan­dar­t­antwort und ich zum 31.12.20 gekündigt sei. 50 Euro futsch.

Informierter
Informierter
16. Juli 2020 07:50

Da gibt es doch noch so ein Spen­den­sammler, der nennt sich Frag­janur.

Badener Jung
Badener Jung
16. Juli 2020 08:20

Haha, geil, der Weber wieder:
‑Außerdem würden ihn „diese Negativ-Meldungen”, also die Kritik, krank machen.-
Krankheit bedeutet ein vorzei­tiges Ableben. Unter­stellt er seinen Kritikern ernsthaft, dass sie ihn umbringen wollen, oder wie soll man das verstehen?

Der Mann ist absolut nicht kritik­fähig. Man möge doch meinen, dass der gestandene Herr in seinem hohen Alter gelernt haben soll, wie man mit Kritik umgeht.
Nicht die Kritik macht ihn krank, sondern seine Unfä­higkeit, damit umzu­gehen, dementspre­chend IST er bereits krank!

Karl Böttinger
Karl Böttinger
16. Juli 2020 14:33

Das war mir von Anfang an klar ! Diese Hallo Meinung ist auch nicht hilf­reich für eine Änderung in Deutschland . Das ist ein persön­licher Weber Verein – ich will jetzt lieber nicht sagen warum – aber eines ist klar – kein Angriff , nur zartes Kritik Gesäusel ohne Wert .Ich habe schon ange­fragt warum keine Riesendemo orga­ni­siert wird ‑keine Antwort – das sagt mir alles über diesen Verein !!!

Attali Naidoo
Attali Naidoo
16. Juli 2020 18:31

Es hätte ja schon am Anfang dieses „Ratten­fängers von Schwar­zen­bruck” auffallen müssen, dass er nach „Förder­mit­gliedern” in einer gGmbH sucht. Dies wider­spricht sich, denn Förder­mit­glied kann man in einem Verein sein, nicht in einer gGmbH.

Defi­nition Förder­mit­glied: Förder­mit­glied­schaften sind grund­sätzlich dadurch gekenn­zeichnet, dass sie den Verein durch regel­mäßige oder unre­gel­mäßige Mitglieds­bei­träge in Form von zumeist Geld­leis­tungen (seltener auch Sach­leis­tungen oder Dienst­leis­tungen) unter­stützen und insofern fördert. Diese Mitglied­schaftsform ist als passive Teil­nah­meform am Vereins­leben zu verstehen.(https://www.vereinsrecht.de/die-zulaessigen-formen-der-mitgliedschaft-eines-vereins.html#1‑die-fordermitgliedschaft)

Abge­sehen von den „glor­reichen 7 Versprechen des Herrn Peter Weber”, kam bisher nur heiße Luft von PW, aber Geld in die Kasse von PW, welches er bisher nicht offen dargelegt hat wohin es ging, wie er es mehrfach am Anfrang propa­gierte.

Es gibt ja genug Beispiele, wo auch „Ratten­fänger in Berlin” unterwegs sind, in Form von Vege­ta­riern und BarbieFM. Aber jeder sollte sich selbst ein Bild machen und sich fragen, wo will er hin und wie schaffe ich das. Mit „Ratten­fängern” hat es bis jetzt nur einer geschafft, eine große Menschen­menge hinter sich zu schaaren, aber dies war um 1920 und wir haben es geschichtlich belegt, wo es hinge­führt hat (obwohl es ja einige Zeit­ge­nossen bezweifeln).

Keine Meinung ab 22 Uhr
Keine Meinung ab 22 Uhr
16. Juli 2020 22:30

Webers Sperr­stunde bei Facebook:

…Für die Facebook-Kommen­tie­rungen steht Ihnen unser Team von 7:00 Uhr in der Früh bis 22:00 Uhr abends zur Verfügung. Da wir während der Nacht-Stunden Sabotage Aktionen bestimmter Grup­pie­rungen haben, werden wir in der Zeit von 22:00 Uhr bis 7:00 Uhr in der Früh keine Kommen­tie­rungen zulassen.
https://www.facebook.com/hallomeinung/posts/330516411673780

Anonymous
Anonymous
16. Juli 2020 23:53
Antwort an  Rudolf Schulze

Unsere Meinung wird niemals unter­gehen.
Versprochen.
Danke vielmals für Euren Einsatz.
Wir werden das niemals vergessen.
Apoli­ti­scher Anonymous.

J Mikael Zi
J Mikael Zi
18. Juli 2020 14:49

Schade, nein, bedenklich, dass jegliche Form der Diskussion dort mit den Menschen durch Löschung und Sperrung unter­bunden wird.
Es ist schon annä­hernd putzing, wäre es nicht so traurig weil unwahr, wie gebets­müh­len­artig diese Frei­tags­ge­spräch­part­nerin (wobei der Freitags auch als dehn­barer Begriff zwischen Freitag und Sonntag – oder auch mal gar nicht – einge­führt wurde) früher noch ständig sagte „Wir löschen gar niemanden. Das kommt oft von Facebook selbst.”

Jemand, der durch Facebook gelöscht wird, wurde gemeldet und entspricht nicht den Regeln von Facebook – da ist eine Sperrung nur legitim. Und in der Regel führt diese auch zur Löschung – dauerhaft oder partiell – des Accounts.
Anders hingegen, wenn man von einem Seiten­be­trei­benden blockiert wird. Dann kann man sich sogar noch auf der Seite selbst bewegen, jedoch keine Kommentare mehr absetzen.

Nie, mit keinem Wort, wurde auf diese Unter­schiede einge­gangen.
Aber auch nochmals bekräf­tigend zur Aussage der substanz­lo­sigkeit der Dinge: ja, dem ist so. Beiträge kriti­sieren nur, liefern keine Lösungen und keine Ansätze. Kriti­sieren kann man ja alles, so lange man nichts machen muss. Und die Kommentare stimmen dem meist nur zu. Schät­zungs­weise dürften 50% + X lediglich Kommentare a la „Genau so ist es” sein.

Judge
Judge
6. Oktober 2020 19:10
Antwort an  J Mikael Zi

Ja, so wie mit mir heute geschehen.
Kommen­tieren nicht mehr möglich.

Judge
Judge
6. Oktober 2020 18:46

Der Kerl und sein Verhalten machen mich so wütend.