Peter Weber hat gelogen und will mit HALLO MEINUNG-Partei in den Bundestag

62
Peter Weber hat gelogen, HALLO MEINUNG Partei, Bundestag, Lüge, Peter Weber Partei

Was für eine hinter­hältige Schmie­ren­ko­mödie spielt Peter Weber mit den HALLO MEINUNG-Förder­mit­gliedern? Am 23. April 2020 gab es ein Video­ge­spräch zwischen ihm und den Unter­nehmer Thomas Eglinski. Damals viel auf, dass Herr Weber seinem Gesprächsgast auffällig den Aller­wer­testen gepudert hat, um ihn zu einer Mitarbeit bei HALLO MEINUNG zu bewegen. Während dieser Schwär­merei verlor Weber die Kontrolle über sein Mundwerk und erklärte, dass er mit HALLO MEINUNG eine eigene Partei gründen wird.

Peter Weber will eigene Partei

Diese Über­ra­schung hat vielen Förder­mit­gliedern über­haupt nicht gefallen, insbe­sondere denen, die mit HALLO MEINUNG eine außer­par­tei­liche Bürger­be­wegung wollen, mit einem Herrn Weber der – wie er immer gelobte – parteilos ist und bleibt. Auch die AfD-Anhänger bei HALLO MEINUNG fühlten sich vor den Kopf geschlagen, weil HALLO MEINUNG plötzlich gegen die eigene Partei ins Feld ziehen wollte. All das war mit den Förder­mit­gliedern nicht abge­sprochen, sondern eine Einzel­ent­scheidung von HALLO MEINUNG-Führer Weber. Denn bei HALLO MEINUNG haben die Mitglieder nicht zu sagen. Geschäfts­in­haber Peter Weber entscheidet wie er will.

Folglich gab es mächtig Ärger und wenige Tage später, am 01.05.2020, musste Peter Weber zurück­rudern. Weber revi­dierte seine Allein­ent­scheidung in einem Video und versprach, dass HALLO MEINUNG bleibt wie es ist, partei­un­ab­hängig, und keine Partei gegründet wird. Peter Weber versprach: „Wir werden im außer­par­la­men­ta­ri­schen Bereich bleiben. (..) Nein, wir gründen keine Partei! Wem es nun passt oder nicht. Aber wir gründen keine Partei! (..) Es wird keine Partei geben!”

Wortbruch: Peter Weber hat eiskalt gelogen

Heute wissen wir, dass Weber hier gelogen hat! Am 20.06.2020 gab es ein zweites Video­ge­spräch zwischen ihm und Thomas Eglinski. Plötzlich soll doch eine HALLO MEINUNG-Partei gegründet werden. Mit der eigenen Partei will der Parteichef Peter Weber zur Bundes­tagswahl 2021 antreten. Schau an! So schnell ändert Herr Weber seine Verspre­chungen. Was kann man diesem Mann jetzt noch glauben? Sehen Sie selbst wie der Wackel-Peter seine Meinung ändert und die HALLO MEINUNG-Anhänger belügt:

Was sagen Sie zum Verhalten von Peter Weber und seinen Partei­plänen? Schreiben Sie Ihre Meinung als Kommentar!

Folgen Sie diesen Links und erfahren Sie mehr über Peter Weber und HALLO MEINUNG.

Artikel bitte teilen und Telegram abon­nieren!

guest
62 Kommentare
älteste
neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Christa Laue
Christa Laue
21. Juni 2020 22:22

Ich hab diesen Peter Weber von Anfang an nicht getraut .Diese
eindring­liche Spen­den­bet­telei sagt doch schon einiges über Hallo Meinung aus.Dann glaub ich Herrn Weber auch nicht das er aus seiner CSU ausge­treten ist.Ich glaub den Menschen gar nichts.Es ist nur Bedau­ernswert wieviele so Blind sein können und das auch noch unterstützen.Weber unter­scheidet sich nicht von den verlo­genen und heuch­le­ri­schen Altpar­teien.

Fördermitglied
Fördermitglied
21. Juni 2020 22:31

Spitze wie ihr Weber über­führt habt. Wer einmal lügt, den glaubt man nichts mehr.

CSU-Weber hat mit seinen Main­stream-Chef­re­dakteur Klaus Kelle, der CDU-Mitglied ist und somit für die CDU arbeitet, fertig.

CDU Schaf
CDU Schaf
21. Juni 2020 23:00

Wie kann man auch so blöd sein und einem CDU-Mitglied einen ganzen Jahres­beitrag im Voraus über­weisen kann, ohne zu wissen wofür? Die Spen­den­schafe haben es nicht anders verdient. Was jetzt noch fehlt, ist dass Peter Weber eine Gesichts­maske abzieht und ein Oliver Welke darunter zum Vorschein kommt, und allen „Hallo-Meinung”-Idioten fett den Mittel­finger ins Gesicht streckt.

Wegelagerer
Wegelagerer
21. Juni 2020 23:31

Die Payt­riotens – Eine schrecklich glamouröse Familie

Ich bin sicher die Geissens haben schon inves­tiert , Carmen Geiss ließt ja schon die Elite Nach­richten für Weber … Carsten Geiss ist ja jetzt auch im Millionärs Club … Es bleibt spannend, wer macht das Rennen für das dieses Spenden-Jahr ? Täusch-land sucht den Super­pay­t­rioten … geht in die nächste Runde Iggynatz Poppt wirbt kräftig für Gay3 , Chrisdoof Hörstel ist auf Jackpot Jagt .… Die anderen werden da sicher bald neidisch werden !

Renate Gehbert
Renate Gehbert
22. Juni 2020 09:52

Hr. Weber hat viel versprochen und vieles nicht umge­setzt. Darüber solltet ihr berichten.

Kerstin Habermann
Kerstin Habermann
23. Juni 2020 06:37
Antwort an  Renate Gehbert

Die Leute da kleben an seinen Lippen. Das hat was sekten­ar­tiges. Psycho­lo­gisch ist der für die sowas wie der Papa und man darf sich da mal auskotzen. Dann noch eine team­lei­terin, die auf Kuschel­wu­schel macht. Das reicht den meisten.
Schaut es Euch auf Facebook an. Kaum noch kritische Stimmen, alle blockiert.

Weber-Fan
Weber-Fan
22. Juni 2020 11:11

Ich bin großer Peter-Weber-Fan und werden alles machen, was Peter sagt. Ich folge ihn bedin­gungslos bis in den Tod. Es ist unsere einzige Hoffnung, unser Heiland, der neue Jesus. Er erleuchtet uns.

Meine Meinung
Meine Meinung
4. Juli 2020 23:29
Antwort an  Weber-Fan

Nicht vergessen, der Herr Jesus wurde letztlich ans Kreuz geschlagen. 😉

jörg schmitt
jörg schmitt
22. Juni 2020 12:08

wer bisher nicht erkannt hat, daß peter weber ein selbst­ver­liebter darsteller ist, der nur seine meinung zulässt, ist selber schuld. er entscheidet alles, niemand darf anderer meinung sein.

wie lächerlich, peter weber sagt in dem video, er hat mit seinem gesprächs­partner einen monat nicht mehr gesprochen, weil er nicht seiner meinung war. das klingt wie im kinder­garten.

fällt niemanden auf, daß peter weber nie seine mitglieder fragt, wie es weiter gehen soll. er will nicht, daß der bürger etwas zu entscheiden hat. er ist ein kleiner diktator.

Kerstin Habermann
Kerstin Habermann
23. Juni 2020 06:40
Antwort an  jörg schmitt

Alleine entscheiden dürfte er eigentlich nicht, da es sich um eine GmbH handelt und die Zahlenden eigentlich Gesell­schafter heißen müssten.

Meine Meinung
Meine Meinung
4. Juli 2020 23:35
Antwort an  Kerstin Habermann

Das kommt darauf an, wie der gGmbH Vertrag verfasst ist. Spender mit einem regel­mä­ßigen Beitrag müssen nicht Zwangs­läufig Gesell­schafter sein. Weber hat die GmbH meines Wissens als gemein­nützig gegründet.

Nicole Hinzmann
Nicole Hinzmann
22. Juni 2020 13:42

Da ihr unbe­dingt meinen Kommentar haben wollt: Habt ihr keine anderen Hobbys? Oder beginnt HALLO MEINUNG euch Angst zu machen?! Kümmert euch lieber um echte Probleme und lasst Menschen, die im Gegensatz zu zig Millionen Idioten, Voll­naiven oder Desin­ter­es­sierten zusehen wie die globale Diktatur geschaffen wird , in Ruhe. Niemand wird gezwungen sich Peter Weber anzu­schließen.

Fördermitglied
Fördermitglied
22. Juni 2020 15:21
Antwort an  Nicole Hinzmann

Warum können diese Weber-Nazis nur belei­digen und sind nicht fähig einen Pres­se­ar­tikel wie den obigen samt Video zu verstehen? Klingt HALLO MEINUNG wie der Ruf „kommt her alle Deppen und gebt mir 36€”?

Bundesrepublikaner (oder auch LoiLoScope)
Bundesrepublikaner (oder auch LoiLoScope)
22. Juni 2020 16:45
Antwort an  Nicole Hinzmann

Immer wieder benutzen Peter Weber und seine Petra den Begriff „Förder­mit­glied“. – Was ist die Bedeutung von Mitglied? – Bitte nach­schauen. – Bei HALLO MEINUNG wird man mit ein Glied von Nix. Man durfte als „Mitglied“ nur ein Betriebs­ka­pital von ~1 Million EURO für eine gGmbH spenden, die allein von Herrn Weber beherrscht und von niemandem laufend kontrol­liert wird.
      Irgendwann kommt viel­leicht eine Behörde auf den Trichter, Webers Vorgehen auf möglichen fort­ge­setzten Betrug in einem besonders schweren Fall abzu­klopfen.
Mit freund­lichen Grüßen

M. S.
M. S.
22. Juni 2020 20:44

Diese Petra ist eine hohle Sprech­puppe ohne eigene Meinung, die von einem Zettel fertige Fragen vorliest. Leider ist es unlustig, aber eine komisch kranke Show. Würde sie Peter Weber einmal wider­sprechen, wäre sie sofort arbeitslos. Wider­spruch kann Peter Weber nicht ertragen.

Kerstin Habermann
Kerstin Habermann
23. Juni 2020 06:45
Antwort an  M. S.

Die ist auch unver­schämt, wenn man kritisch, aber sachlich nach­fragt.

Kerstin Habermann
Kerstin Habermann
23. Juni 2020 06:44

Siehe meinen Kommentar von soeben, da gehe ich als ehema­liges Mitglied darauf ein.

Meine Meinung
Meine Meinung
4. Juli 2020 23:47

Für die Gründung einer GmbH gelten die einschlä­gigen Handels­ge­setze. Das g davor steht für gemeinnützig,was bedeutet, dass die GmbH steu­er­be­günstigt ist. Spender (soge­nannte Mitglieder) müssen nicht Zwangs­läufig Gesell­schafter sein und werden. Jeder Gesell­schafter müsste ins Handels­re­gister einge­tragen werden. Alleine dieses würde einen erheb­lichen Verwal­tungs und Kosten­aufwand zu Folge haben.

Kerstin Habermann
Kerstin Habermann
23. Juni 2020 06:42
Antwort an  Nicole Hinzmann

Ich war dort Förder­mit­glied und weiß nach Schrift­verkehr mit denen genau, wovon ich rede und habe anfangs auch an seine Ehrlichkeit geglaubt.

Ingrid
Ingrid
22. Juni 2020 15:20

Unfassbar. Das der glor­reiche Führer von ° HALLO MEINUNG ” eine Vorliebe für wech­selnde Meinungen hat durfte der geneigte Zuhören von Radio Deutschland Eins im direkten Interview mit Peter Weber erfahren.
Nachdem er zur Gründung des Forums auf Stim­menfang noch die AfD in den Himmel lobte sagte er dort auf Nach­frage wen er denn wählen würde wenn er Thüringer Bürger wäre…die CDU. ( Dieses Interview wurde kurz vor der Land­tagswahl in Thüringen geführt.)

Inzwi­schen entwi­ckelte er eine regel­rechte Abneigung zur AfD was ihm von vielen seiner Förder­mit­glieder inzwi­schen sehr übel genommen wird.

Das fehlt auch noch das der Weber neben seinem enormen privaten Vermögen , dem durch das Vortäu­schen falscher Tatsachen doch irgendwie ergau­nerten Förder­bei­trägen durch ” HALLO MEINUNG ” , dann auch noch Diäten und Versor­gungs­bezüge des Deut­schen Bundes­tages durch die Steu­er­zahler erhält und wir damit dann alle Förderer dieses Mannes werden.

In einen seiner letzten Videos.….

https://www.youtube.com/watch?v=ewodE6dkGKY&lc=z222uzcw3uuqhpii504t1aokgvfs0nwbcp3xlwzo2nhsbk0h00410
.…..
machte er sich Lustig über die Körper­größe von Heiko Maas und der Leibes­fülle von Peter Altmaier. Natürlich muss man beide Poli­tiker nicht mögen aber dann sollte man sie als selbst­er­nannter Meinungs­bilder der Republik mit sach­lichen Argu­menten zu ihrer poli­ti­schen Tätigkeit stellen , und nicht mit Belei­di­gungen über ihr Aussehen.

Das könnte ja sogar ich als unge­bildete minder­be­mit­telte Mutter , Witwe und Rent­nerin. Und eben nicht schon hunderte mal lang­weilig erwähnt erfolg­reicher Unter­nehmer.

Was will der Mann denn erst im Bundestag loslassen ? Frau Roth sagen das sie nichts taugt wegen ihrer roten Strähne in den Haaren ? Mit seiner arro­ganten Art dem Saal­diener vorwerfen das er es zu nichts als einem Wasser­träger gebracht hat ? Oder gar Herrn Schäuble dafür kriti­sieren das er im Sitzen sprechen muss ? Menschen sind nach ihren Taten und Aussagen zu beur­teilen und nicht nach irgend­welchen körper­lichen Gesichts­punkten.

Ich erwarte von Abge­ord­neten des Deut­schen Bundes­tages sach­liche Kompetenz und ein ordent­liches . höfliches Auftreten. Sowie einen gepflegten Umgang mitein­ander. Das alles lässt jetzt schon sehr zu wünschen übrig und da muss nicht noch ein Narzist wie Peter Weber dazu kommen. Von den anderen Nattern im payt­rio­ti­schen Dschungel mal ganz abge­sehen.

Es braucht natürlich in Deutschland eine Oppo­sition die diesen Titel auch verdient. Gerade die letzten Jahre haben gezeigt wie wichtig ein Gegenpol zu den regie­renden Parteien ist und fehlt.

Nicht jeder aber ist oder wird AfD Anhänger und Wähler.
Trotzdem muss man ihr attes­tieren das die Debatten im Bundestag endlich mal wieder lebendig wirken.Und einige Redner der AfD sind bril­liant.

Einer­seits schaden viele kleinere Parteien eher der AfD weil sie ihr Stimmen wegnehmen.. Ande­rer­seits zwingt eine gewisse Vielfalt die Parteien immer wieder neue Koali­tionen einzu­gehen. Wahr­scheinlich dann auch mit mehr als 2 Partnern. Was es erheblich schwie­riger machen würde bei der Bevöl­kerung unbe­liebte Gesetze ohne ausrei­chende Mitbe­stimmung zu verab­schieden.

Ich bin persönlich ein Gegner dieses Parteien Systems und glaube auch das die AfD längst dazu gehört. Aller­dings muss auch niemand AfD Mitglied oder Sympa­thisant sein um als Patriot zu gelten.

Um zu einer von mir favo­ri­sierten direkten Demo­kratie zu gelangen sind außer­par­la­men­ta­rische Oppo­si­tionen dringend erfor­derlich. Die aller­dings dürfen nicht von Menschen geführt werden wie Dr. Schiffmann oder Herrn Weber die entweder aus Gründen der privaten Berei­cherung oder einer Profil­neurose heraus die Dinge angehen. Meinungen müssen frei bleiben und dürfen weder zensiert noch kosten­pflichtig sein.

Orga­ni­sa­to­rische Kosten die natürlich bei einer großen Bewegung anfallen müssen trans­parent allen Mitgliedern zugänglich gemacht werden und je nachdem über Spenden oder Mitglieds­bei­träge durch einen gewählten Vorstand einschließlich verant­wor­tungs­vollen Kassenwart einge­zogen werden. Jeder Vorgang muss für jedes Mitglied einsehbar und verständlich sein.

Diese Kosten könnten durch eine Kalku­lation die eben nicht dem Größenwahn eines Peter Weber entstammen auch sehr gering gehalten werden. Ich spreche hier von Kommu­ni­ka­ti­ons­kosten ( Telefon / E Mail / Inter­net­präsenz) , Busfahrten zu Demos . Flyer , sonstige Werbe­mittel u.s.w. und nicht das Gehalt eines ausran­gierten Jour­na­listen des Main­streams , etwaigen Petras , lokale Büros , teure Hallen , Fest­essen oder Redner Gagen.

An so etwas würde ich mich dann auch gerne betei­ligen.

Bis zum nächsten Mal. Bleibt Gesund. Ingrid

Michael
Michael
22. Juni 2020 16:06
Antwort an  Ingrid

Ingrid, sehr sehr gut zusam­men­ge­fasst. Man weiß mitt­ler­weile nicht mehr wem man noch glauben soll, bzw. wer wirklich inter­es­siert ist das sich hier in Deutschland was ändert oder wer nur auf den großen finan­zi­ellen Gewinn aus ist. Genauso dämlich wenn man hört die müssten alle zusammen arbeiten weil es dann viel mehr wären. Oft hört man z.B. der eine hat 50000 Abos und der andere auch und schon wären wir 100000. Abso­luter Quatsch weil es fast immer die gleichen Abon­nenten sind. Ich bin zwar dafür wenn sich viele zusammen schliessen würden (was von denen keiner wegen dem Geld will) aber es werden nicht viel mehr Leute sein und wenn es so weiter geht erst recht nicht.

M. S.
M. S.
22. Juni 2020 20:40
Antwort an  Michael

Bisher will keiner der Geld­pa­trioten mit Peter Weber zusam­men­ar­beiten. Umge­kehrt wird es Weber nur, wenn er profi­tiert. Weil das große Ego von Weber aber sagt, Du bist Gott und alle anderen nichts, hat er es nicht geschafft andere ins CDU-U-Boot „Hallo Meinung” zu holen.

Denn allen geht es ums Geld. Peter Weber zudem um sich.

Dennis Schneider
Dennis Schneider
22. Juni 2020 15:36

Ich wusste es schon immer, das Peter Weber ein zweiter Christoph Hörstel ist.

Bundesrepublikaner (oder auch LoiLoScope)
Bundesrepublikaner (oder auch LoiLoScope)
22. Juni 2020 16:21

Das mit einer Partei würde nicht funk­tio­nieren.
Denn eine anzu­er­ken­nende Partei müsste sich nach den allge­mein­gül­tigen Regeln formieren.
      Mit solchen Regeln steht Peter Weber aber auf Kriegsfuß.
Ein Partei würde (und dürfte) es nicht zulassen, dass ein solcher Schaum­schwätzer wie Weber den Frontmann mimt und dabei seinen seeli­schen Müll hemmungs- und stillos absondert.
      Peter Weber hat kein Format, hampelt fahrig herum.
      Peter Weber hat keine Kultur. schwätzt nur Plat­ti­tüden.
Weber ist die perso­ni­fi­zierte Unzu­frie­denheit aus einem unsteten und psycho­pa­thisch durch­tränkten Geist heraus. Er ist jedoch unge­heuer geschickt darin, andere Menschen zu Leis­tungen zu über­reden, sie anzu­treiben und etwa auch zu koor­di­nieren, danach aber selbst die Früchte daraus abzu­ernten.
      Jetzt – nach Herz­in­farkt und Schock – dämmert ihm, dass er als Unter­nehmer nur einer von ganz vielen ist und seine tatsäch­liche Bedeutung trotz Stram­pelei in Konser­va­tivem Aufbruch und Werte­Union nicht seinen Träumen von sich selbst entspricht.

Also verfiel er auf eine Masche, die nach meiner Deutung sogar den Tatbe­stand des Betruges erfüllen mag:
      Er lockte Menschen (z.Zt wohl >30.000), als Förder­mit­glieder mit ein Glied von Nix zu werden und HALLO MEINUNG beizu­treten. Auf diese Weise erschlich er sich wohl durch eine Irrtums­er­regung ein Betriebs­ka­pital von wahr­scheinlich rund 1 Million Euro für die von ihm allein beherrschte gGmbH in Nürnberg als Spende, über deren Verwendung keinerlei Rechen­schaft abgelegt wird. Mitsprache bezeichnete Herr Weber in einem Video als „Herum­quaken“.

Herr Weber kann einem rein menschlich nur leidtun. Er hat eine fantas­tische Start­rampe geschaffen und zugleich eine gefähr­liche Axt an deren Funda­mente gelegt: seine manisch-narziss­tische Selbst­dar­stel­lungs­sucht.
      Vorschläge, Aktionen, Ände­rungen oder Verbes­se­rungen durch­zu­führen, hat er teil­weise hellauf begeistert begrüsst bzw. rigoros abge­lehnt. Geändert hat sich nichts.
Webers Stärke:
      Ankün­di­gungen, Verspre­chungen, Schwär­me­reien mit deutlich über­wie­gender Folgen­lo­sigkeit.
Webers Standard:
      Betteln um Geld, Geld, Geld… – und neue Ankün­di­gungen.
Webers Leit­spruch:
      „Lasst euch über­ra­schen!“

Peter Weber hat das Zeug zu einem Sekten-Guru und Zeit­schriften-Drücker. Intel­lek­tuell durch­feilten Perspek­tiven ist er wohl nicht gewachsen. Was Eglinski ausführte hat Substanz. Aber Weber ist kaum die Kraft, mit der man Eglinskis Vorstel­lungen umsetzen könnte. Auch gibt der „Markt“ das wohl nicht her. Denn die meisten „Kämpfer“ sind verkappte Egomanen, die dem Allge­meinwohl zu dienen nur vorgeben, um selbst Karriere zu machen und eigene Schäfchen ins Trockene zu bringen.

Das einzige, was Menschen in Scharen zusam­men­bringt und sichtbar auf den Plan eilen lässt, ist die kulmi­nie­rende Kata­strophe, nach der sowieso alles nicht mehr schlimmer und nur noch besser werden lässt.
Einziges Mittel dagegen: Die Durch­impfung der Welt­be­völ­kerung.
Mit freund­lichen Grüßen
________________
https://www.youtube.com/watch?v=qzbwKb2PIUo&t=771s
https://www.youtube.com/watch?v=70ZnYWlRjtw

M. S.
M. S.
22. Juni 2020 20:35

Dass Herr Peter auf Ihre (LoiLo­Scope) Kritik bei Youtube ausschließlich mit primi­tiven Belei­di­gungen reagieren kann, zeigt seine Herkunft als Bauar­beiter. Er hat der Kritik nichts entge­gen­zu­setzen. Wie kam Weber nur auf die Idee für 36€ Meinungs­freiheit zu verkaufen… weil das ein Abzock­ge­schäfts­model ist. Sein Thomas Eglinski ist Perso­nal­trainer und Moti­va­tioncoach, auf Deutsch „Versager”, der in einem Weber-Video den vorbe­straften Kollegen „Höller” bewundert.

Wenn Weber 16 Stunden am Tag für „Hallo seine Meinung” arbeitet, was macht eigentlich seine Baufirma? Ist Weber über­haupt noch erfolg­reiche Bauun­ter­nehmer oder jetzt Quack­salber?

Bundesrepublikaner (oder auch LoiLoScope)
Bundesrepublikaner (oder auch LoiLoScope)
23. Juni 2020 08:27
Antwort an  M. S.

Herr Weber ist ja lt. Handels­re­gister in einem ganzen Bauch­laden von Unter­nehmen aktiv. Nach eigener Aussage managt er HALLO MEINUNG nach rein betriebs­wirt­schaft­lichen Maximen. Also über­schuss­ori­en­tiert. Sein gemein­nüt­ziger Output war und ist – gemessen an Webers Ankün­di­gungen – eher bei Null.
      Mit seiner GEZ-Aktion hat Weber versucht oder erreicht, den Mitma­chern mate­ri­ellen Aufwand sowie Lebenszeit zu stehlen und der Gebüh­ren­ein­zugs­zen­trale unge­heuren betriebs­wirt­schaft­lichen Schaden zuzu­fügen, der aus gezahlten Gebühren ausge­glichen werden muss.
      Eine Wirkung von HALLO MEINUNG ist eigentlich nur als „Verlag“ zum Einsammeln und uner­heb­lichen Verbreiten von Meinungen und zur Herausgabe von Weber-Publi­ka­tionen über YouTube, Facebook und andere Schienen erkennbar. Gemessen an seiner Sende­leistung kassiert Herr Weber von seinen „Mitgliedern” ein Zigfaches mehr als die GEZ.
      Wo Mitglieder eine Einzugs­er­mäch­tigung erteilt haben und es versäumen, diese zu wider­rufen, wird Weber am Jahresende wieder zuschlagen und einen weiteren Jahres­beitrag einziehen lassen.

Henrik Meyer
Henrik Meyer
22. Juni 2020 20:37

Sehr guter und schlauer Mann! Es gibt leider viel zu wenige, die den Peter so durch­schauen, aber es werden mehr! Auch springen wohl immer mehr Leute ab und das gibt Hoffnung

Bundesrepublikaner (oder auch LoiLoScope)
Bundesrepublikaner (oder auch LoiLoScope)
23. Juni 2020 08:35
Antwort an  Henrik Meyer

„Abspringen“ können sie nur, indem sie schriftlich ihre Förder­be­reit­schaft widerrufen/aufkündigen und da, wo sie eine Einzugs­er­mäch­tigung erteilt haben, auch diese wider­rufen. Sonst sitzen sie in einer listig aufge­stellten und mögli­cher­weise sogar betrü­ge­ri­schen Falle.
      Herr Weber hat sich in einem seiner Videos bereits in einem Falle auf das „Klein­ge­druckte“ berufen.

Erik
Erik
22. Juni 2020 21:07

Der Ursprungs­ge­danke eines Bürger­forums ist komplett aus den Augen verloren gegangen.
Ich kann nur hoffen, dass die Förder­mit­glieder das so schnell wie möglich begreifen und bis zum Ende des Jahres bei dieser Sekte ausge­treten sind. Somit würden Hallo Meinung eine Menge Gelder für 2021 fehlen und der Herr Weber würde sich viel­leicht von selbst erle­digen. Somit wäre auch der AfD für die nächsten Wahlen nicht geschadet.

Fördermitglied
Fördermitglied
22. Juni 2020 23:57
Antwort an  Erik

Womöglich war HM (Hallo Meinung) nur eine CDU/CSU-Aktion um die AfD zu stoppen, Wähler und Geld abzu­ziehen. Was Erik sagt stimmt. Es ist kein Bürger­forum mehr und war es nie. Es ging nie nach den Wünschen von Bürgern, nur nach den Vorstel­lungen von Peter Weber und der/die CDU war so clever und hat es sich von unzu­frie­denen Bürgern bezahlen lassen.

Vermutlich greift Weber deshalb immer nur solche Themen wie GEZ und Corona auf um die Spender geistig zu beschäf­tigen. Eine ernst­hafte Zusam­men­arbeit mit anderen, auch mit der AfD, wollte Weber niemals.

Erik
Erik
23. Juni 2020 00:38
Antwort an  Fördermitglied

@Fördermitglied
Besser hätte man es nicht ausdrücken können, das bestätigt zu 100% meinen Eindruck von Hallo Meinung und ich verfolge das Schau­spiel schon von Anfang an!

Ingrid
Ingrid
23. Juni 2020 12:49
Antwort an  Fördermitglied

Inter­es­santer Gedanke. Soweit um die Ecke habe ich noch gar nicht gedacht.

spendenuschi
spendenuschi
23. Juni 2020 06:04
Antwort an  Erik

Bis nächstes Jahr hat sich Peter Weber schon soweit nach links gelehnt, dass er Staats­knete für seine gGmbH bean­tragen kann. Dann wird er das neueste Mitglied der Vereins­mafia. Ich glaube da wäre es mit seinem Character ideal aufge­hoben und müsste niemanden gegenüber Rechen­schaft ablegen. Noch lacht ihr, aber in einem halben Jahr kann viel passieren. Correctiv wird ja im Moment inten­siver vom Finanzamt durch­sucht wegen fehlender Jahres­ab­schlüsse. Viel­leicht springt Hallo Meinung als neuer „Fact Checker” ein und kassiert die Kohle. Ich glaube auch, dass Peter Weber sich bald nicht mehr auf den alter­na­tiven Demos sehen lassen kann. Da kann ihm auch mal ein fros­tiger Gegenwind entge­gen­wehen und das mag er ja über­haupt nicht. Also keine Live­streams mehr 🙂

Namenloser Patriot
Namenloser Patriot
23. Juni 2020 06:28
Antwort an  spendenuschi

Zur Zeit liebt er das Bad in der Menge (Demos), weil er so famegeil ist wie ein 16-jähriger DSDS-Teil­nehmer.

Bundesrepublikaner (oder auch LoiLoScope)
Bundesrepublikaner (oder auch LoiLoScope)
23. Juni 2020 08:57
Antwort an  Erik

Herr Weber hat es pein­lichst vermieden, dass Mitglieder sich in einem echten (klas­si­schen) Forum versammeln und unter einander austau­schen können.
      Um zu zeigen, wie einfach sich ratzfatz ein Forum einrichten lässt, habe ich ein solches in ein paar Minuten aus dem Boden gestampft:
                FORUM anstän­diger Bürger (klick)
Nichts leichter als das. Für Weber aber ein Horror. Eigentlich müsste er bei einem solchen Forum alle Förderer auto­ma­tisch (das geht!) als Mitglieder im Forum eintragen lassen.
Die Wahrheit ist doch:
        https://www.youtube.com/watch?v=qzbwKb2PIUo&t=771s (klick)
Ob sich einmal jemand von den Gelack­mei­erten aufrafft, die Staats­an­walt­schaft zu infor­mieren, damit diese den Weber­schen Spuk auf straf­recht­liche Gesichts­punkte abklopft? – Die hoffen doch wohl nicht, dass ich ihnen diese Arbeit auch noch abnehme…

Ingrid
Ingrid
23. Juni 2020 12:47

Lieber LoiLo­Scope.
Ich bin bei dem von Ihnen gestar­teten Forum anstän­diger Bürger auch dabei , und bestätige hier gerne das dieses absolut kostenlos ist und keine Zensur der Meinung seitens des Betreibers vorge­nommen wird. Ferner wird auch nicht zu Spenden aufge­rufen.
Wer also gerne über alles Mögliche disku­tieren oder selbst ein Thema zur Diskussion erstellen möchte ist da auch ganz gut aufge­hoben.

Kerstin Habermann
Kerstin Habermann
23. Juni 2020 06:32

Mit PW habe ich auch so meine Erfah­rungen. Kurz­fassung: Als „Förder­mit­glied” blockiert und zwar wegen folgender Fragen:
Förder­mit­glieder in einer gemein­nüt­zigen GmbH? Warum nicht Gesell­schafter?
Wo ist der Gesell­schaf­ter­vertrag?
Geld­fluss?
Als zahlendes Mitglied habe ich durch die Blockierung weniger Rechte als nicht zahlende. Ich hakte weiter nach und bin wohl die einzige, die ihren Beitrag erstattet erhielt, so viel Angst hat man vor meinen Fragen

Oliver​
Oliver​
23. Juni 2020 07:55
Antwort an  Kerstin Habermann

Ihre Erfah­rungen lassen nur den Schluss zu, dass es NUR ums Geld geht. Das sind schließlich keine schreck­lichen Fragen die Sie stellen. Wo ist die Meinungs­freiheit, wenn man diese Fragen sind stellen darf. Lächerlich das Hallo Meinung zu nennen.

Katja
Katja
23. Juni 2020 07:48

Ich war bei der Grün­dungs­ver­sammlung und habe sehr schnell bemerkt, dass es auch hier wie überall, nur um Geld und Macht geht. Und natürlich war von Anfang an klar, dass es eine Partei geben wird. Das ganze ist schon clever gemacht. Peter Weber entscheidet alleine und alle anderen zahlen. Imad Karim und ich haben sehr schnell beschlossen, dass wir das nicht unter­stützen können und wollen. Ich gönne jedem seinen Erfolg aber nicht auf dem Rücken von den sowieso schon geschä­digten Bürgern. Die Rund­funk­aktion hatte übrigens wahr­scheinlich zur Folge, dass jetzt die Rund­funk­bei­träge erhöht werden, um den erhöhten Verwal­tungs­aufwand zu decken!

Oliver​
Oliver​
23. Juni 2020 08:01
Antwort an  Katja

Das ist inter­essant. Warum hat Hr. Weber fast ein Jahr von „Wir werden keine Partei” gesprochen? Ist alles auf dieser Lüge aufgebaut? Können Sie uns mehr verraten?

Bundesrepublikaner (oder auch LoiLoScope)
Bundesrepublikaner (oder auch LoiLoScope)
23. Juni 2020 09:22
Antwort an  Katja

Liebe @Katja, einen schönen guten Tag.
      Welche Rolle hat denn „Neverfor­getniki“ dabei gespielt? – Der saß ja mit am Tisch und wurde angeblich erst später von Herrn Weber entdeckt und stieß dann im neuen Jahr zu HALLO MEINUNG hinzu. War doch so – oder?
      Was hat Herr Weber noch mit dem Konser­va­tiven Aufbruch als Verein zu tun, der ja unter dem Mantel der Werte­Union aktiv sein soll? Dieses wiederum soll ja die Mitglied­schaft in der CDU/CSU bedingen.
      Wissen Sie da Präzises?
Mit freund­lichem Gruß

Katja
Katja
23. Juni 2020 11:25

Niki und sein Vater waren beide eben­falls bei der Grün­dungs­ver­an­staltung. Es war ein sehr über­schau­barer Kreis gela­dener Gäste, die sich dort zusam­men­ge­funden haben. Imad und ich haben uns nach der Veran­staltung zurück­ge­zogen, weil wir beide sehr schnell gemerkt haben, was hinter dieser Idee steckt.

Falko
Falko
23. Juni 2020 08:35

Hört sich an wie eine Verkaufsshow bei 1 2 3 TV.…..

Jürgen S.
Jürgen S.
23. Juni 2020 10:17

Eine Frage an alle:

Herr Weber betonte mehrfach, dass er sich als Geschäfts­führer der H.M. GmbH kein Gehalt auszahlt. Er würde ehren­amtlich für H.M. arbeiten. Irgendwie kann ich das nicht glauben und kontrol­lieren kann es niemand.

Wie denken die anderen hier darüber?

Joachim Bauer
Joachim Bauer
24. Juni 2020 08:08

Das war auch der Grund, warum er direkt auf Widerstand2020 losge­gangen ist. Mit seinem CDU Klausi Kelle hat er sie schön durch den Dreck gezogen, statt die in irgend­einer Form zu unter­stützen. Jetzt ist es doch klar! Die Partei wäre eine direkte Konkurrenz gewesen.

Fördermitglied
Fördermitglied
24. Juni 2020 08:50
Antwort an  Joachim Bauer

Herr Weber will, dass andere „unter den Mantel” von Hallo Meinung kommen, sich ihm anschließen, unter­werfen. Umge­kehrt auf keinen Fall. Was ist der „Hallo Meinung Mantel”, ein Meinungs­mantel, der Mantel von Weber, der von Merkel?

Das ist kranke Scheiße die Weber da macht.

Dagobert
Dagobert
26. Juni 2020 23:40

Sehr komisch das ganze.Eine neue PArtei braucht keine Sau!Es gibt ca. 70 Parteien in Deutschland!
AUch Bodo Schiff­manns PArtei ist sinnlos.Warum schloss er sich nicht einer anderen Partei an?Es gibt sogar eine GESUNDHEITSPARTEI.

Tim K. lang­weilt auch nur noch.Er hat die Möglichkeit mit seiner Reich­weite auf wirklich wichtige Dinge hinzuweisen.Wusstet ihr das ihr mit Sicherheit auch für HALAL Zerti­fikate zahlt?Muss nicht mal Halal draufstehen…und das Geld fliesst an ISla­misten.

Matze
Matze
28. Juni 2020 15:13

Nach dem jetzigen „Wochen­au­dienz” mit Petra glaub ich wie er es immer meint mit „Da wird im Herbst was grosses passieren und ich persönlich will kein poli­ti­sches Amt und Hallo Meinung wird als Schirm die Politik kontrol­lieren.” Er findet ja auch einige Poli­tiker in der AFD gut die sich unter­drückt fühlen von der Meinung und anderen Partei­mit­gliedern.
Die AFD spaltet sich auf in ganz rechte (Flügel) und konser­vative und bilden eine neue Partei. Und da stösst dann Hallo Meinung dazu als „Kontrolleur” und Mitwir­kende. So ist Hallo Meinung in der Politik, kann mitreden und man braucht nicht auf die nächste Bundes­tagswahl zu warten.
Also für mich klingt das schlüssig und er kann immer sagen „Hallo Meinung wird keine Partei und ich will kein poli­ti­sches Amt”.
Er muss dann nur etwas von seiner Allmacht abgeben und sich absprechen. Das muss er ja jetzt als allei­niger Chef der Hallo-Meinung-Firma nicht.

Namenloser Patriot
Namenloser Patriot
28. Juni 2020 17:22
Antwort an  Matze

Ich glaube dem Weber kein Wort. Das Hallo Meinung „Mantel und Schirm” gereden ist richtig irre und größen­wahn­sinnig. Peter Weber hat sich vom Volk, vom Bürger völlig entfernt. Viel­leicht war er es schon immer.

Meine Meinung
Meine Meinung
5. Juli 2020 00:10

So muss man es sehen: Die Firma Hallo Meinung gGmbH produ­ziert Meinungs­bei­träge und veröf­fent­licht diese über unter­schied­liche Wege. Die soge­nannten Mitglieder sind nichts anderes als Kunde dieser Firma, die auf frei­wil­liger Basis für die Dienst­leistung bezahlen. Damit sind alle Mitglieder nichts anderes als Abonnenten,sie erwerben durch ihre Abo kein Mitspra­che­recht in der Firma. Um Mitglieder an Entschei­dungs­pro­zesse zu betei­ligen, hätte Hr. Weber einen Verein oder eine Akti­en­ge­sell­schaft gründen müssen.

Ingrid
Ingrid
5. Juli 2020 13:00

Entschul­digung für die Wortwahl aber ich komme aus dem Kotzen nicht mehr heraus. Ich habe gerade den histo­ri­schen ” Kniefall aus Schwar­zen­brück ” gesehen. Das ist ja an Abar­tigkeit nicht mehr zu unter­bieten. Angeblich hat Weber in seiner dikta­to­ri­schen Art seine zweite Hand Klaus Kelle auch abgesägt.
Da soll auf Facebook ein Kommentar vom Peterchen zu exis­tieren. Ich bin aber auf Facebook nicht regis­triert deshalb kann ich das nicht veri­fi­zieren.
Und als Ersatz holt er sich nun den Jahn ins Team ? Anscheinend gibt es in Bayern keine Wirbel­säulen für Männer mehr. Das könnte ja der Zwilling vom Innen­mi­nister sein.
Jahn erzählt in dem Video das er seit langem auch Förder­mit­glied von HALLO MEINUNG ist. Und das wäre wohl den Verant­wort­lichen der Buch­führung nicht aufge­fallen. Ich denke eher das es Herrn Weber im Verbor­genen ziemlich egal ist wer sein Vermögen vermehrt. Nur nach Außen muss der Schein des ” erfolg­reichen Unter­nehmers und Menschen­freund ” gewahrt bleiben.
Seht es euch an unter :

https://www.youtube.com/watch?v=XDjJYS3ApoU&t=51s

Ingrid
Ingrid
5. Juli 2020 13:23

Nachtrag zu meinem Kommentar. Hier ein Link zu Peter Webers Kommentar auf Facebook. Da schreibt er ” unser ehema­liger Chef­re­dakteur ” Das sugge­riert doch das Klaus Kelle nicht mehr für HALLO MEINUNG arbeitet oder ?

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=2657932697787181&id=100007114305249

Weberknecht
Weberknecht
5. Juli 2020 18:27
Antwort an  Ingrid

Das ist ja der Hammer?!

Ich habe mir sowohl den Artikel auf Facebook durch­ge­lesen, als auch die Kommentare darunter, davon einige von Peter Weber selbst. Darin erklärt er, er habe Klaus Kelle mit sofor­tiger Wirkung WEGEN des Artikels entlassen. Der Artikel ist 3 Wochen alt und explizit in einem MEINUNGS-MAGAZIN veröf­fent­licht, sprich: DORT (und nicht bei HALLO MEINUNG) dürfen noch MEINUNGEN publi­ziert werden.

Die kritischste Aussage aus dem Text (Zitat): „Natürlich dürfen deutsche Soldaten niemals geduldet werden, die Nazi-Rituale pflegen, Judenhass betreiben oder Zuhause Munition horten für den “Endkampf”. Niemals, hartes Durch­greifen der Minis­terin ist jetzt unum­gänglich. Aber die KSK auflösen? Das wäre ein Schlag gegen unsere Landes­ver­tei­digung und die Verpflich­tungen im Vertei­di­gungs­bündnis, der schlimmer sein dürfte als die Aussatzung der Wehr­pflicht in Deutschland.”

Wer seinem CHEFREDAKTEUR wegen einer solch balan­cierten MEINUNG fristlos kündigt, ist hoff­nungslos verloren. So ein Typ will eine Plattform für FREIE MEINUNG aufbauen?!? Peter Weber driftet komplett in die rechte Verschwö­rungs- und Nazi-Subkultur ab. Und auch dieses Video mit Carsten Jahn war ja von vorne bis hinten geskriptet, alle Fragen vorher abge­sprochen. Die haben es Mitte letzter Woche nach großer Ankün­digung aufge­nommen, aber brauchten bis zum Wochenende, um das uner­träg­liche Gestottere und zu Buße kriechen noch halbwegs zurecht­zu­schneiden.

FAKT ist: HALLO MEINUNG ist komplett am ENDE. Peter Weber hat alle Partner und Ange­stellten mit Namen verprellt, nur noch seine Sekre­tärin ist bei ihm (wie lange noch?). Kaum einer seiner Mitglieder wird noch einmal einen ganzen JAHRESBEITRAG über­weisen. Von seinen geschätzt 30.000 Mitgliedern (das letzte Gerücht, dass ich vernommen hatte) werden nach meiner Meinung höchstens 10.000 an Bord bleiben. Damit lässt sich aber keine der Initia­tiven von Weber finan­zieren.

Was also machen? Weber schmeißt sich jetzt an die Spen­de­n­onkelz der Youtube-Szene heran (DC, CJ, und noch weitere). Er will das Projekt Hallo Meinung wohl still und heimlich beer­digen und in Zukunft nur noch als Talkgast für die Bettel­mönche herhalten. Das macht er dann – glaube ich – nicht für Geld. Kohle hat der Mann wohl tatsächlich genug. Es geht ihm rein ums Ego und das Gefühl, dass tausende Menschen ihm vor ihren Bild­schirmen zuhören. Diese Menschen werden aber ihr Geld für Hallo Meinung nie wieder sehen. Sie werden es verdrängen, dass sie diesem Mann ihr Geld gegeben haben und sich ihre Situation Null komma Null verbessert hat. Genauso wie sie es verdrängen, wenn sie den Bettel­mönchen spenden, aber dieses Geld nur in deren privaten Konsum fließt.

Ich hoffe dieser Blog hier bleibt dran an Peter Weber und findet heraus, was mit den Jahres­bei­trägen geschehen ist. Peter Weber hat ja ein kleines Problem: Als gemein­nützige GmbH muss er Bilanzen publi­zieren (bei einem Verein nicht). Aber er wollte ja unbe­dingt Allein­herr­scher sein… Das kann sich rächen.

Rudolf Schulze
Autor
Rudolf Schulze
5. Juli 2020 20:03
Antwort an  Weberknecht

Ein sehr guter Kommentar. Darf ich einige Teile Ihres Kommentars für einen Bericht über­nehmen?

Wollen Sie (oder andere Kommen­tar­schreiber) selbst Artikel für unseren Blog schreiben, offi­ziell, unter Pseudonym oder als Text­lie­ferant? Wer Inter­essse hat uns zu unter­stützen: Bitte per E‑Mail melden.

Weberknecht
Weberknecht
5. Juli 2020 20:35
Antwort an  Rudolf Schulze

Ja, Sie dürfen das über­nehmen. Autor­nennung ist nicht erfor­derlich, besser Sie bauen das in einen großen und besser struk­tu­rierten Artikel unter Ihrem Namen ein. Freue mich drauf und hoffe auf weitere Enthül­lungen.

Ingrid
Ingrid
5. Juli 2020 20:24
Antwort an  Weberknecht

Danke das Sie bei Facebook nach­ge­sehen haben. Ich dachte das sollten die Digi­talen Patrioten wissen. Dann stimmt es ja doch.

Henrik Meyer
Henrik Meyer
6. Juli 2020 06:43
Antwort an  Weberknecht

Das kleine Weberlein merkt wohl, dass seine Reich­weite stagniert und seine Aufruf­zahlen anderen weit hinter­her­hinken. Darum jetzt auch dieses anbiedern an Carsten Jahn. Klaus Kelle brachte wohl nicht den Schub, den er sich erhofft hatte, also musste der weg. Letztlich hatte er ihn doch nur als Maskottchen gehalten. Die Videos mit den 2 waren einfach nur zum Fremd­schämen. Wo ist eigentlich Vera Lengsfeld hin?

inge
inge
6. August 2020 06:07
Antwort an  Henrik Meyer

„Gestern haben wir in Köln gedreht und Vera Lengsfeld als Neumit­glied in der Werte­Union begrüßt. …“
https://de-de.facebook.com/WerteUnionNordrheinWestfalen/posts/3392555420789806

Matze
Matze
6. August 2020 11:45
Antwort an  inge

Peter Weber war da auch ja auch beigetreten und dann auch Zack wieder raus da die wohl nicht so wollten wie er:
https://www.facebook.com/WerteUnion/posts/2002202100087258/
https://www.youtube.com/watch?v=12MD5gbBuBE

Hans heidi
Hans heidi
29. September 2020 07:50

dann schließt euch der AFD an dann werdet ihr stark vorher nicht alleine bringt ihr keine Partei auf die Beine

Matze_1
Matze_1
29. September 2020 13:26
Antwort an  Hans heidi

Aber Peter will doch Aufsichts­rat­vor­sit­zender werden und alles kontrol­lieren. Das macht die AFD glaub ich nicht mit.

Matze_1
Matze_1
5. Oktober 2020 11:26

Uwe Kranz hat doch vorletzte Woche zusammen mit Peter Weber die Papiere für die Partei­bildung für letzte Woche versprochen. Hat sie jemand gefunden? Meine Anfrage wurde wie üblich gelöscht.