Spendenkönig 2019: Carsten Jahn schlägt Thomas Grabinger deutlich

36
Spendenkönig 2019 - Carsten Jahn schlägt Thomas Grabinger

Die Spen­den­schafe haben entschieden: Carsten Jahn ist Spen­den­könig 2019. Herz­lichen Glück­wunsch!

Langezeit sah es so aus, als könnte Thomas Grabinger aus Berlin, der Digitale Chronist, die Spen­den­krone an sich reißen. Doch in den letzten Wochen schwä­chelte der selbst­er­nannte Harald-Schmidt-Darsteller. Die Qualität ließ nach und somit der Applaus die Spenden.

Geschickt hängte sich der dies­jährige Preis­träger Carsten Jahn aus Rade­vormwald an den damals noch führenden Grabinger. Er schlich sich mehr und mehr in dessen „Direkt­über­tra­gungen” ein und konnte so das Spen­dengeld in seine Kanäle umlenken.

Das Finale

Am 27.12.2019 dann der Showdown: Beide Anwärter auf die Spen­den­krone lieferten sich ein erbit­tertes Bettel­duell. Grabinger war nervös, aggressiv und musste viele Spen­den­kri­tiker sperren. Immer wieder machte er Spen­den­witze um den Menschen mehr Geld aus den Taschen zu pressen. Jahn dagegen war cool und quit­tierte jede Spende mit einem lässigen „Danke”. Letzt­endlich ging Carsten Jahn mit 424,53 Euro (in 65 Minuten) als klarer Sieger vom Platz. Thomas Grabinger ging regel­widrig in die Verlän­gerung, gab aber in der 111. Minute kraftlos auf: nur 403,43 Euro.

Die Spielanalyse…

…zeigt wie schlecht der Digi­taler Chronist in Form war. Er kam auf einen mick­rigen Stun­denlohn von 218 Euro, also 3,63 Euro pro Minute. Das ist Hartz-IV-Niveau! Carsten Jahn dagegen erreichte einen Stun­denlohn von 392 Euro, 6,53 Euro pro Minute, und deklas­sierte Grabinger förmlich.

Spendenkuh melken - Der deutsche Patriot - Youtube Spenden
guest
36 Kommentare
älteste
neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Lutz
Lutz
29. Dezember 2019 18:30

#supergeil
Carsten hat den Schau­spieler DC zerstört und ihm gezeigt wer der Herr im Haus ist.

Sonnenjunge
Sonnenjunge
29. Dezember 2019 20:59

Carsten Jahn hat in einem seiner Videos auf Youtube von sich preis­ge­geben, dass er arbeitslos ist. Was wird wohl die Arbeits­agentur dazu sagen, dass er nebenbei ein lukra­tives Spenden-Neben­ein­kommen hat?

Ricky
Ricky
29. Dezember 2019 21:15
Antwort an  Sonnenjunge

Carsten Jahn gibt nicht mal seine Steu­er­nummer auf seiner Homepage an, obwohl er gewerb­licher YouTuber ist. Da ist das Pflicht. Was hat er zu verbergen?

Gast
Gast
29. Dezember 2019 22:26
Antwort an  Ricky

Die Umsätze hat er zu verbergen. Keine Steu­er­nummer im Impressum = Steu­er­hin­ter­ziehung. Für Carsten Jahn gibt es Deutschland nicht, folglich zahlt er keine Steuern.

Daniel
Daniel
30. Dezember 2019 04:36
Antwort an  Sonnenjunge

2 mal die Woche eine Direkt­über­tragung mit Superchat, meist in Höhe von 300 bis 400 Euro, dazu die täglichen, oft nichts­sa­genden, „Aufklä­rungs­videos” an deren Aufruf­zahlen er auch noch ordentlich verdient? Alle Achtung, davon lässt es sich schon recht gut leben. Er lebt von den Miss­ständen in diesem System, warum sollte er etwas an diesen ändern wollen?

Spenden Watch
Spenden Watch
29. Dezember 2019 23:46

Heute Abend hat der neu erkorene Spen­den­könig Jahn aber sehr geschwä­chelt, für ihn gab es einen derben Rück­schlag.
Er nahm per Superchat in 49 Minuten Live­stream nur 156,32 € ein, das sind 3,19 € pro Minute.
Außerdem kündigt er Großes an für das Jahr 2020 inklusive Fan-Treffen mit seinen besten Groupies.
Ob er es 2020 schafft mit Super­chats endlich Deutschland zu retten?

Aldo R.
Aldo R.
29. Dezember 2019 23:57

Neuer Text­vor­schlag für den WDR

Der Youtuber fragt im Stream ständig nach Spenden,
nach Spenden, nach Spenden
Der Youtuber fragt im Stream ständig nach Spenden,
Der Youtuber ist ’ne alte Spen­densau


Gewidmet Carsten Jahn aus Rade­vormwald

Yannick Grafe
Yannick Grafe
30. Dezember 2019 00:34

comment image

Der digitale Pharao DC wurde abehonkt und abge­hängt vom NPD-Propheten Carsten Jahn.
Kein Wunder, wenn DC nur einen elen­digen Lumpen mit seiner Dumpf­backe für seine Mitar­beiter übrig hat. Geschieht ihm ganz recht so.

NPD Radevomwald
NPD Radevomwald
30. Dezember 2019 11:03

Die NPD dankt Herrn Jahn für seine groß­zü­gigen Spenden!

comment image

Bruno Bär
Bruno Bär
30. Dezember 2019 12:10

Im Spalter-Club vom Spen­den­könig wird kräftig gehetzt. Sehr amüsant.

Carsten Jahn sagt, er würde viele Sachen unter­stützen. Er habe Flug­blätter gemacht – davon habe ich nie eines gesehen. Hat er wirklich 100000 Flug­blätter gedruckt? Warum kennt die niemand? Die hat er vermutlich für die NPD gemacht.

Er würde Hallo Meinung unter­stützen, sagt er. Wie soll das denn gehen? Hallo Meinung will mit Carsten Jahn nichts zutun haben. Hallo Meinung hat ihn in hohen Bogen raus­ge­worfen wegen seiner NPD. Will er ernsthaft behaupten, er habe 1000€ oder mehr an Hallo Meinung gespendet um zu unter­stützen. Er meint wohl, dass er für Hallo Meinung Werbung macht, aber Hallo Meinung will keine Werbung von einem NPD-Deppen wie ihm.

Der Spalter soll die Spen­den­quittung vorlegen die er vor einem Monat schon vorlegen wollte.

Er hat totkranken Kindern das Weih­nachtsfest versaut, weil er die Spenden für das Kinder­hospiz verun­treut hat. Zum Kotzen ist dieser Typ. Geht er mit seiner Tochter genauso um?

Spen­den­betrug verjährt nicht

Kleiner Bär
Kleiner Bär
30. Dezember 2019 16:42
Antwort an  Bruno Bär

Spen­den­könig Carsten Jahn zeigte sich heute morgen wieder von seiner besten entlar­venden Seite 🙂
Er schrieb, dass andere Lives für ihn keinen Mehrwert haben und dass dort nur Trolle anwesend sind.
Vielen Dank, werter Herr Jahn, dass ich für Sie ein minder­wer­tiger Troll bin, ich fühle mir sehr geschmei­chelt 🙂
Für Carsten Jahn hat nur eines einen Mehrwert: Seine spen­denden Unter­tanen und die NPD 🙂

Leskovich
Leskovich
30. Dezember 2019 19:11
Antwort an  Kleiner Bär

Ist komisch, dass er sich ständig in die Lives vom DC rein­drängt, wenn die keinen Mehrwert haben. Zumal bei DC seit Dezember die Zuschau­er­zahlen laufend zurück­gehen. Oft sind es um die 500 und nicht mehr. Könnte sein, dass ihm die NPD aufge­tragen hat den DC zu unter­wandern oder von dort Anhänger zu werben.

Kleiner Bär
Kleiner Bär
30. Dezember 2019 22:32
Antwort an  Leskovich

Morgen drängt sich Herr Jahn ja auch wieder in den Silvester-Spen­den­ma­rathon-Live­stream des großen DC, um dort ein paar Super­chats abzu­greifen.
Das stinkt eindeutig zu sehr nach Braun.

4711
4711
5. Januar 2020 23:42
Antwort an  Bruno Bär

Das stimmt so nicht. Von Flug­blättern weiss ich zwar nichts jedoch habe ich mehrmals von ihm gehört das er die Idee von Hallo Meinung gut findet. Aber niemals hat er gesagt das er die dort finan­ziell unter­stützt. Das sollte er auch nicht tun, Denn wenn man von den Nobel Nazis der AfD bei Hallo Meinung nicht gewollt ist weil man vor fast 20 Jahren einen Fehler machte , braucht man auch sicher nicht sein Geld. Hier unter­scheidet die tolle demo­kra­tische Gesell­schaft zu 87 % ja streng in der Kate­gorie Nazi. Es gibt die Guten ( Umweltsau ) die Schlechten ( AfD Funk­tionäre und deren Wähler ) und die Bösen ( NPD , der dritte Weg , u.s.w )

Einer Meinung die nicht meiner entspricht , jedoch über­wiegend mehr­heitlich im Staate vorherrscht.

Aber Nazis sind doch im Allge­meinen erstmal alle die gegen Merkel , die EU oder Greta sind. Bürger die SUV fahren oder Fleisch essen. Neuer­dings auch G.E.Z kritische Menschen wie man in Köln ja hörte.

Nun ist es natürlich toll zu den gehoberen Braunen zu gehören doch Nazi ist halt Nazi.

Das mit den todkranken Kindern ist eben­falls unwahr. Denn nicht ER ( Carsten Jahn ) wollte dieses Geld nicht abgeben sondern DIE wollten es nicht. Carsten Jahn hat den Kindern garn­tiert nichts versaut.
Fragt doch mal bei eurem Liebling Wolfgang Schäuble nach was damals in seinen schwarzen Koffern war. Oder ob Edathy noch seine Filmchen schaut. Wieviel Chrystal Meth Volker Beck so konsu­miert oder wie viele Mandate euer Messias von der AfD in Bremen Frank Magnitz eigentlich braucht um gut zu Leben.

Aber Nein…besser weiter auf einen einschlagen der mal einen Fehler machte , dazu steht , und sich mehrfach öffentlich dafür entschuldigt hat.

Das diese ganze Spen­den­aktion etwas unglücklich verlaufen ist stimmt schon , aber das Carsten Jahn sich daran berei­chert hat ist eine unbe­wiesene Unter­stellung. Noch leben wir in einem Land wo JEDER als Unschuldig gilt solange ihm nichts gegen­tei­liges nach­ge­wiesen ist. Ob man den nun leiden kann oder auch nicht. Ich dachte immer um diese Werte zu erhalten kämpfen wir.

Tut mir übrigens sehr Leid das ich eure Eintracht Neid hier ein wenig störe aber wer von anderen einfordert eine andere Meinung zuzu­lassen muss das auch selbst hinnehmen können.

Und jetzt erstmal eine Kanne Kölnisch Wasser. Prost.

Troy
Troy
6. Januar 2020 00:46
Antwort an  4711

Carsten Jahn war nicht vor 20 Jahren in der NPD. Er war dort von 2006 bis 2011 Mitglied, infor­miere dich mal besser.

Dion
Dion
6. Januar 2020 04:51
Antwort an  4711

4711… Du bist hier nicht bei DC oder CJ, wo anständig geschriebene Meinung sofort gelöscht werden und die Schreiber gesperrt. Wir man sieht, genießt Du diese Meinungs­freiheit sehr für CJ-Propa­ganda. Ist OK, der Jahn kann sich mit seinem NPD-Hirn selber nicht außern: er kann nur drohen und löschen.

Er hat nicht einmal einen Fehler gemacht, sondern 7 Jahre lang. Er war einer der großen Nazis bei der NPD. Das ist nur wenige Jahre her, keine 20. Und er hat sich dafür nie entschuldigt und bewiesen, dass er über­haupt ausge­treten ist.

Die Spenden sind weg, das ist bewiesen. Sie wurden NPD-Anhängern gegeben die nicht gemein­nützig sind, sondern der NPD. CJ liefert keine Beweise die ihn entlasten. Fertig ist das Urteil: SPENDENBETRÜGER !!!

Nona
Nona
30. Dezember 2019 23:50

Jahns ehemailgen Gläu­biger dürften sich freuen. Erst geht er durch die Privat­in­solvenz und nun macht er aus Sche*ße Geld. Der braucht nicht mal ordent­liche Ausrüstung/Hintergrund/Whatever.
Viel­leicht war DC in seinem Live auch so angep*sst, dass es Leute WAGEN, unge­fragt bei seinen Jüngern auf den eigenen Kanal hinzu­weisen.

Holger B.
Holger B.
31. Dezember 2019 00:37
Antwort an  Nona

DC ist IMMER sofort angep*sst, wenn man etwas Kriti­sches schreibt zu seinem kommer­zi­ellen Kasper­le­theater.
Er über­spielt seinen Frust meist mit seiner dämlichen Lache, damit es so aussieht, als wären ihm die kriti­schen Fragen egal, in Wahrheit explo­diert er innerlich.

Rainer M.
Rainer M.
31. Dezember 2019 02:30
Antwort an  Nona

Der geld­geile DC wird kotzen das Jahn mit einer 60€ Cam und einem geschenkten Mic mehr Kohle schäffelt als er. Obwohl er seinem NPD-Dünn­pfiff von Deutschland ist nicht souverän, hat keine Demo­kratie, keine Verfassung …nur wertlose NPD-Propa­ganda wiederholt.

Jahn sagt, wenn der § 130 Volks­ver­hetzung nicht wäre, würde er anders auftreten. Damit ist jeden klar, dass der NPD-Dulli im Hirn hat.

Mehr Geld kassiert er nur, weil er die dümmeren Zuschauer hat, die zu blöd sind zu merken wenn man sie abzockt.

4711
4711
5. Januar 2020 23:52
Antwort an  Nona

Ist ja wirklich ein Skandal das bei den You Tubern einige Tausend Euro ange­kommen sind. Dagegen sind die 32.000.000.000 € die wir Steu­er­zahler zahlen , weil unser Land inzwi­schen zu dämlich ist einen Flug­hafen zu bauen , ja echt ein Klacks.

NPD WATCH
NPD WATCH
31. Dezember 2019 11:07

comment image

Steffen
Steffen
2. Januar 2020 16:14
Antwort an  NPD WATCH

Wohnt dort der Carsten Jahn? Weil in seinen Videos vom Sommer, wo er auf dem Balkon sitzt, sieht das Haus anders aus.

Alexander
Alexander
31. Dezember 2019 14:44

Nach dem ganzen Stress mit dem youtube-Strike und der Aktion mit BitChute : Wo bleiben Carstens Videos auf BitChute ? … das letzte ist vom 28. Das geht doch aber so nicht …

Ray Fischer
Ray Fischer
31. Dezember 2019 15:13
Antwort an  Alexander

Wollte grade DC’s neues Video auf Bit Chute anschauen, lädt das bei euch so mega langsam?

mx1
mx1
1. Januar 2020 22:09

Haha­hahaha, ist das geil geschrieben, ich lache Tränen.
Vielen lieben Dank an den Autor der dieses lyrische Meis­terwerk verfasst hat.
Euch allen ein Gesundes Neues!

mx1
mx1
1. Januar 2020 22:18

Carsten Jahn macht übrigens am 5.,6. und 7. Januar Station im Osten, angeblich für ein Fantreffen, aber genauer Standort muss man bei ihm per Mail anfragen, wie er in einer seiner letzten Videos mitge­teilt hat.
Am 5.1. ist er angeblich in Chemnitz, 6.1. in Dresden und am 7.1. in Magdeburg.

Namenloser Patriot
Namenloser Patriot
2. Januar 2020 06:48
Antwort an  mx1

Der Carsten hat Angst vor der Spen­den­po­lizei, deshalb wird der Ort nicht bekannt­ge­geben. Die könnten nach Quit­tungen fragen und wo die Gelder sind.

4711
4711
5. Januar 2020 23:04

Ich denke er will eher keinen Ärger mit der Antifa oder den Schein­pa­trioten. Bei solchen Treffen sind nur Menschen will­kommen die unser Land weiter­bringen wollen. Deshalb die Anfrage der Adresse dieser Treffen über E Mail.

DO IT 4 FREE
DO IT 4 FREE
4. Januar 2020 02:02

comment image

4711
4711
5. Januar 2020 22:27

Das der Steu­er­zahler ( also ihr viel­leicht noch 10 arbei­tenden Patrioten hier ) Demogeld an die Antifa zahlt stört euch in keinster Weise. Aber das You Tube Blogger Spenden von Privat­leuten bekommen schon sehr oder ? Carsten Jahn hat viel­leicht in einem fairen Wett­kampf der beiden unter­ein­ander gewonnen. Immerhin sind beide befreundet. Kann auch daran liegen das DC Strikes und somit Verdienst­ausfall hatte und Carsten Jahn eben nicht.

Informierter
Informierter
6. Januar 2020 09:06
Antwort an  4711

Jahn spendet gar nichts. Er behält das Geld damit er auf Spen­den­kosten dieses Jahr durch ganz Deutschland reisen kann. Er hat ja sonst nichts zutun.

S.
S.
10. Februar 2020 11:41

Ich habe mal, Gott möge mir vergeben, beim FA in Wipper­fürth ange­rufen und Jahn gemeldet.
Wegen seinen Neben­ein­künften bei YT und seinem Erhalt der Spende von 4.500€, für die er bis heute keine Quittung hat. Die Beamten dort sagten das er bereits bekannt sei und einige schon dort ange­rufen hätten.

Ingrid
Ingrid
31. März 2020 13:53

Bei der Suche des Spen­den­königs des Jahres 2020 sollte man auch einen anderen jungen Mann Beachtung schenken. ” Oli ” und ” Oli redet ” heissen seine You Tube Kanäle. Da bin ich zufällig bei der Suche nach seinen Namens­vetter mal gelandet. Der Mann ist sehr gut vernetzt mit den hier bereits bekannten Bloggern und schlägt diese in manchen seinen Lives bei den Einnahmen bereits um Längen. Chat Gäste in fast jeder Über­tragung sind die Liebes­kranken Lilly & Igi sowie Kollege Grabinger. Inhaltlich ist Olis Arbeit nicht ganz so krass und derbe wie bei DC oder CJ , jedoch in etwa die gleiche Ausrichtung. Rechts­kon­ser­vativ bis Rechts­außen würde ich sagen.

Oli ist sehr höflich und intel­ligent aber schmeisst hart­nä­ckige Kritiker auch gerne mal raus. Seine Kanäle sind jedoch moderner was das Bekämpfen von Kritikern betrifft. So hat er eine ” Penalty Strafe ” wo man für 10 oder 20 Minuten vom Chat Mode­rator wie in der Schule in die Ecke gestellt wird. Ist man dann ” wieder lieb ” darf man weiter mitmachen. Irgendwie so ganz anders als bei NPD Carsten oder dem Lächler vom Prenz­lauer Berg.
Das Löschen von Kommen­taren zu den Videos habe ich bislang nicht bemerkt.
Ein Deak­ti­vieren der Kommen­tar­funktion wie es HALLO MEINUNG eine Zeit lang prak­ti­zierte auch nicht.

Eine unzen­sierte Meinungs­freiheit jedoch die Oli zu Recht für die Gesell­schaft einfordert , gibt es bei ihm selbst aber auch nicht wirklich. Außerdem bietet er eine kosten­pflichtige Mitglied­schaft für seinen Haupt­kanal an. Dessen Mitglieder dürfen dann die Hetze ( die wie gesagt nicht ganz so dras­tisch ist wie bei Jahn ) etwas vorher als die anderen hören. DC und Jahn sollten hier unbe­dingt nach­ziehen wenn sie weiterhin für den begehrten Titel ” Spen­den­könig ” bei den Digi­talen Patrioten im Rennen bleiben wollen.
Für die Einhaltung einer Zeit­strafe im Chat sollte aber jemand dem geld­geilen DC noch ein Geschenk machen. Nach dem häss­lichen Hut , der Deutschland Krawatte , den Deutschland Manschet­ten­knöpfen muss unbe­dingt auch noch eine Deutschland Uhr ans Hand­gelenk.
Aber da wird sich schon jemand finden.

Zurück zum Thema : Olis Kritik geht haupt­sächlich gegen die Grünen , weil er beruflich irgendwas mit Autos macht und gegen die Migra­ti­ons­po­litik. Natürlich darf man zu diesen Bereichen unter­schied­liche Auffas­sungen haben. Aller­dings mache ich mir etwas Sorgen wo sein Weg hingeht. Die Nähe zu den Payt­rioten und auch die immer größer wach­sende finan­zielle Ausrichtung seiner Arbeit gehen für mich in die falsche Richtung. Oli sendet jeden Tag. Im Moment erzählt er sehr viel von Aufträgen die ihm wegen Corona wegbrechen. Aber das ist auch verständlich. Jeder macht sich Sorgen.

Wer mag kann sich das ja mal gerne ansehen auf You Tube. Wie gesagt hat der Mann Bildung und damit ein gewisses Niveau. Da wird nicht rumge­brüllt wie beim Jahn oder über jeden Satz grundlos gelacht wie etwa beim Chro­nisten Clown.
Aber auch ein Peter Weber oder Hagen Grell sind ja niemals so schroff , unhöflich und belei­digend aufge­treten wie unsere ” Zwei­eiigen Zwil­linge ” . Trotzdem waren und sind sie Team­player im falschen Spiel. Meinungen müssen frei und natürlich kostenlos sein sowie bleiben. Egal ob in Bürger­foren , Chats oder auf der Straße.
Die Digi­talen Patrioten und wir alle als Kommen­ta­toren müssen weiterhin dafür einstehen.

Troy
Troy
31. März 2020 15:08
Antwort an  Ingrid

Herrlich, Ingrid, ich liebe ihre Kommentare, Sie sollten sich als Autorin bei DP bewerben 🙂
Ich würde mich selbst ja auch gerne bewerben, da ich zur Zeit auch berufs­be­dingt viel Freizeit habe und auch recher­chieren kann aber ich weiß nicht ob meine Schreib­fä­hig­keiten ausreichen.
*ein Wink mit dem Zaun­pfahl* 🙂

Namenloser Patriot
Namenloser Patriot
31. März 2020 19:46
Antwort an  Ingrid

Wieder ein guter Kommentar, liebe Ingrid. Wir müssen die Artikel von DP jedoch vermehrt teilen, damit diese dummen Spender endlich merken was mit ihnen abge­zogen wird.

Ingrid
Ingrid
1. April 2020 12:28

Vielen Dank euch beiden. Aber dieses Kompliment kann ich sofort an euch zurück geben. Der größte Dank gebührt den Digi­talen Patrioten die uns diese Plattform zum Erhalt der Meinungs­freiheit und der Aufklärung über die Abzocke von Mitbürgern zur Verfügung stellen. Und das ganz ohne Aufrufe für Spenden. Sicher kostet das hier auch ein wenig. Und wer immer diese Seite finan­ziert , und bear­beitet ist ein wahrer Patriot. Wir alle können helfen indem wir die Inhalte teilen wie der Namenlose Patriot richtig schreibt , diese Seite regel­mäßig besuchen und gele­gentlich die sehr guten Artikel von Herrn Schulze und seinen flei­ßigen Helfern kommen­tieren. Bis bald.