Warum heißt Prometheus jetzt Profortis?

3
Prometheus heißt jetzt Profortis - Tim Kellner

Bei Tim Kellner und seinem Portal „Prome­theus” gab es Ärger. Eine Abmahnung flat­terte ins Haus: Er soll den Namen „Prome­theus” nicht mehr benutzen, weil dieser geschützt ist. Nähere Hinter­gründe zu dem Vorgang gibt Tim Kellner nicht bekannt. Aber „Prome­theus” wird kurzerhand unbe­nannt in „Profortis”.

Keine große Sache, trotzdem ärgerlich. Die damit verbun­denen Abmahn­kosten hätte man sparen können, indem man zuvor den Namen auf bestehende Marken­rechte prüft. Jetzt werden die Kosten von den Spendern des Portals bezahlt.

3
Schreibe einen Kommentar

avatar
neueste älteste
Christian Scheiter
Gast
Christian Scheiter

Da Tim Kellner sicherlich nicht das gleiche Produkt auf seiner Seite anbietet wie kann es sich dann um eine Marken­rechts Verletzung handeln immerhin handelt es sich bei den Namen „Prome­theus” um einen grie­chi­schen Gott?

Biomettbrötchen
Gast
Biomettbrötchen

Im Marken­recht wird nicht nach „gleichem Produkt” verfahren, sondern nach Marken­klassen (Nutzungs­be­reiche). Ob ein grie­chi­scher Gott so heißt oder ein NPD-Guru aus Rade­vomwald ist nicht relevant.

https://de.wikipedia.org/wiki/Markenrecht_(Deutschland)

Der Lobbyist
Gast
Der Lobbyist

In der ältesten antiken Über­lie­ferung bei Hesiod ist Prome­theus ein listiger und hoch­mü­tiger Betrüger, der zu Recht für seinen Frevel bestraft wird.

😉