Digitaler Chronist bedankt sich bei seinen Spenden-Helfern

7
Digitaler Chronist - Spenden Geld - Thomas Grabinger

Er ist der Spen­den­könig unter den Geld-Patrioten: Thomas Grabinger aus Berlin. Obwohl erst im April 2019 als „Digi­taler Chronist” bei Youtube gestartet, hat er wie kein anderer gezeigt, wie man den Menschen und unseren AfD-Wählern Spenden aus dem Geld­beutel presst. Bis Ende 2019 werden es 75.000 € sein und im kommenden Jahr wird es „supergeil” 6‑stellig.

Der finan­zielle Erfolg kommt nicht von ungefähr: Inzwi­schen arbeiten für Thomas Grabinger mehr als 20 Mitar­beiter. Sie sorgen dafür, dass auf allen Kanälen der Rubel rollt und erhalten einen Anteil von den Einnahmen als Lohn – natürlich unter der Hand.

„Ich sag Danke an meine Telegram-Admins, Redak­teure, Entwickler, Regie, Youtube-Mode­ra­toren”, so Grabinger in diesem Video:

guest
7 Kommentare
älteste
neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Helmut
Helmut
3. Oktober 2019 13:43

Dem DC geht es nur ums Geld, nicht anderes… leider merken das viele nicht…deshalb mehr über diesen Spen­den­geier berichten.

PACK-TV
PACK-TV
4. November 2019 10:36

Macht sie reich und Deutschland ist gerettet.

Panzer-Knacker Bande ;-)
Panzer-Knacker Bande ;-)
12. November 2019 23:59

Reich reich sooo reich bald ist der dc ein Scheich…

der Kaiser von China
der Kaiser von China
19. November 2019 14:29

wie unter­ir­disch schlecht, einfallslos, plump, eigentlich zu schade für die 20 Sekunden meiner Zeit die ich euch leider schenken muss.

Rechts-Außen
Rechts-Außen
3. Dezember 2019 14:10

Dafür, dass Herr Grabinger eigentlich beruflich in der IT-Branche tätig ist (http://mein-pc-wieder-ok.de/), stellt er sich im Live­stream ganz schön dämlich an…

Mischa
Mischa
3. Dezember 2019 19:53
Antwort an  Rechts-Außen

ist mir auch aufge­fallen. er gibt sich als it-profi aus und kann keine ansehn­liche homepage erstellen. seine grafiken muss er von einem user machen lassen, weil er für photoshop zu blöd ist. thomas grabinger ist nur it-tech­niker im selbst­studium der windows ein bisschen bedienen kann und bei wlan-problemen hilft.

für seine zuschauer tut er so, als wäre alles unfassbar kompli­ziert. entweder um so mehr spenden zu erbetteln oder um sich als super­geiler it-guru darzu­stellen. dabei streamt er 5 meter von seinem bett entfernt aus seinem zimmer. für mich ist er ein voll­gasdepp.

im it-geschäft würde grabinger keine fest­an­stellung finden, weil großes mundwerk und nichts dahinter. hire and fire.

Attila
Attila
31. Januar 2020 13:41

Hi DC,
die Technik der Daten­analyse stammt ursprünglich von David Kriesel, dem Bruder, der mit drei Vorträgen im ChaosCom­pu­terClub (ccc) auf die Inter­pre­tation von Daten­massen vorstellte: (1) Traue keinem Scan, den Du nicht selbst gefälscht hast, (2) Spiegel Mining und (3) Bahn­Mining. Nach diesem Algorhytmus wurden auch die Zusam­men­hänge der „Rechten” darge­stellt.
Nur zur Info: Dir fehlt ein YT-Daten­analyst 🙂