Spendenbetrug durch Carsten Jahn: Geld ging an NPD-Freunde und Neonazis

60
Spendenbetrug Carsten Jahn - Spenden Geld ging an NPD Freunde und Neonazi Verein

Die patrio­tische Bewegung hat ihren nächsten großen Spen­den­skandal, der alles Bisherige in den Schatten stellt!

Der bekannte YouTuber Carsten Jahn aus Rade­vormwald („Team Heimat”) hat im Oktober als Treu­händer Spenden für kranke Kinder gesammelt, explizit für das Kinder­hospiz Sonnenhof in Berlin. Durch mehrere hundert Spender kam die Summe von 4.400 bis 4.900 Euro zusammen. Die exakte Summe ist bis heute unbe­kannt. Unseriös ist ebenso, dass die Spen­den­aktion an ein Gewinn­spiel gekoppelt war.

Carsten Jahn und die kranken Kinder

Die Spenden sind nicht bei den Kindern ange­kommen. Am 11. November sollten die Spenden persönlich von Carsten Jahn an das Kinder­hospiz über­geben werden. Angeblich soll jedoch das Kinder­hospiz, dass auf seiner Homepage groß um Spenden bittet und dort selbst Spen­den­ak­tionen orga­ni­siert, das Geld plötzlich abge­lehnt haben. Warum das? Angeblich soll sich das Kinder­hospiz „von der Spen­den­aktion ohne Grund zurück­ge­zogen haben. Sie wollen das Geld nicht.”, behauptet Jahn ohne einen Beweis zu liefern. Warum sollte ein Kinder­hospiz Spenden ablehnen? Dafür kann es keinen Grund geben, denn Carsten Jahn hat die Spen­den­aktion mit dem Hospiz abge­sprochen und geplant. Aber wo sind die Spenden jetzt?

Spenden veruntreut

Wie ich erfahren habe, sind die Spenden ganz woanders gelandet: bei der „Brücken­küche Berlin”. Carsten Jahn hat eigen­mächtig den Spen­den­zweck abge­ändert und die zweck­ge­bun­denen Spenden verun­treut. Statt kranken Kindern zu helfen bekamen jetzt dubiose Personen das Geld. Das ist noch nicht der Gipfel: Wie viel von den Spenden an diese „Brücken­küche Berlin” über­geben wurde ist unbe­kannt. Eine Spen­den­quittung liegt nicht vor.

Auch der angeb­liche Spen­den­emp­fänger, die soge­nannte „Brücken­küche Berlin” wirft viele Fragen auf. Diese Obdach­lo­sen­hilfe exis­tiert erst seit drei Monaten und ist keine gemein­nützige Orga­ni­sation, kein regis­trierter Verein und besitzt nicht einmal eine Homepage. Lediglich eine Face­book­seite exis­tiert, die jedoch keinerlei genauere Auskunft gibt: kein Impressum, keine Geschäfts­adresse, keine Geschäfts­stelle. Eine ganz unse­riöse Sache, denn auf Facebook wird trotzdem behauptet eine „Gemein­nützige Orga­ni­sation” zu sein.

Seltsam ist auch die Art und Weise der Spen­den­übergabe. So schreibt die „Brücken­küche Berlin” bei Facebook: „Da fährt man zu einem Treffen, kennt eigentlich niemand, weiß nicht einmal wirklich was und wer einen erwartet”. Im Umkehr­schluss heißt das, dass Carsten Jahn vor der Spen­den­übergabe kein Wort mit dieser selt­samen Obdach­lo­sen­hilfe gesprochen hat. Er hat es nicht für nötig gehalten die Serio­sität dieser Orga­ni­sation zu prüfen.

Was sagt Carsten Jahn dazu? Nichts! Er hat seine Spender darüber bis heute nicht aufge­klärt. Warum, dass erfahren Sie jetzt:

Carsten Jahn und seine Neonazi-Freunde

Was ich hier jetzt erwähnen muss, weil es für den weiteren Verlauf dieser unfass­baren Geschichte eine wichtige Rolle spielt, ist, dass Carsten Jahn NPD-Mitglied war. Dort war er nach zahl­reichen Berichten viele Jahre ein hohes NPD-Führungs­mit­glied und dem Bundesamt für Verfas­sungs­schutz (BfV) bekannt. Jahn selbst behauptet, dass er die NPD vor vielen Jahren verlassen hat. Dieser Spen­den­skandal lässt daran starke Zweifel aufkommen.

Zurück zur „Brücken­küche”: Auf deren Face­book­seite schreibt eine Frau Colly Granzow: „Heute wurde uns vom „Team Heimat” ein wirklich „dickes” Geschenk gemacht”. Aber wie viel von den Spenden ist dort über­haupt ange­kommen? Wo ist der Rest? Das erfährt man auch nicht aus einem Video von „Unge­trübt Media”, dass am Tag der angeb­lichen Spen­den­übergabe gedreht wurde. In dem Video lässt sich Carsten Jahn von Elke Metzner inter­viewen, die dem Verfas­sungs­schutz Bran­denburg als Rechts­ex­treme bekannt ist und sich mit der rechts­kräftig verur­teilten Holo­caust­leug­nerin Ursula Haverbeck soli­da­ri­siert. „Unge­trübt Media” wird von einer Neonazi-Gruppe rund um Jens Wilke betrieben und sammelt eben­falls Spenden. Mit dabei ist u.a. Alex­ander Kurth, Neonazi und lang­jäh­riger Ex-NPD-Kader.

Auch Colly Granzow (Cordula Granzow) von der „Brücken­küche” ist/war laut Bundesamt für Verfas­sungs­schutz (BfV) vielen Jahren eine Rechts­ex­treme und als NPD-Mitglied bekannt.

Die „Brückenküche Berlin” und die Neonazis von der NPD

Sie werden sich fragen: Wer oder was steckt hinter dieser dubiosen „Brücken­küche Berlin”? In Google findet man zu diesem drei Monate alten „Verein” noch nicht viel: nur 12 Treffer liefert die Such­ma­schine. Doch völlig unbe­kannt ist Carsten Jahns „Brücken­küche” und deren Helfer nicht.

Die TAZ hat vor zwei Monaten über diese Obdach­lo­sen­hilfe erstaun­liches berichtet: Hinter der Obdach­lo­sen­hilfe stecken bekannte Neonazis von „Hand in Hand”. „Deren wohl­tä­tiges Enga­gement für Obdach- und Wohnungslose kauft ihnen die Berliner Obdach­lo­sen­hilfe nicht ab”, schreibt die TAZ. Weiter tauchen die Namen Colly Granzow (Cordula Granzow) und Alex­ander Kurth im Bericht auf (Anm.: TAZ hat den Namen Granzow falsch geschrieben). Cordula Granzow (Colly Granzow) sagte der TAZ: „Ob du bei der NPD bist, fragen wir nicht, denn es geht um die Menschen.”

Patrioten-Gelder gingen an NPD und Neonazis

Jetzt wird sich YouTuber Carsten Jahn eine fette Ausrede zurecht­basteln müssen, denn Fakt ist: Die Spenden seiner YouTube-Abon­nenten gingen nicht wie versprochen an die kranken Kinder, sondern an seine Neonazi- und NPD-Freunde. Was für ein Zufall!

Auffällig ist, dass die „Brücken­küche Berlin” eben­falls keine exakte Summe nennt. Die Rede ist nur von einer „Schenkung in vier­stel­liger Höhe”. Schenkung – nicht Spende! Denn mit einer Schenkung kann der Empfänger machen was er will. Er kann das Geld für seine NPD-Aktionen verwenden!

Nein, ein Zufall ist das alles nicht. Ein Carsten Jahn kann googeln und hätte so heraus­ge­funden, wem er da die Spenden gibt. „Ich habe das nicht gewusst”, kann Jahn nicht sagen. Wer treu­hän­disch Spenden sammelt ist verpflichtet sorg­fältig zu handeln. Und ausge­rechnet seine Neonazi-Freunde stehen sofort als Abnehmer der Spenden auf der Matte… Wer soll das bitte glauben? Ausge­rechnet ein Neonazi-Blog/Vi­deoteam ist dabei als die Spenden über­geben werden… Wo gibt es sowas?

Womöglich war die ganze Spen­den­aktion von Anfang an als Geld­be­schaf­fungs­maß­nahme für die alten NPD-Kollegen gedacht. Fest steht, Carsten Jahn steckt tief im Neonazi-Sumpf und pflegt weiterhin intensive Kontakte zu NPD-Kame­raden. Das liebevoll gepflegte Saubermann-Image ist nur Fassade. Die Abkehr vom Natio­nal­so­zia­lismus und der Abschied von der NPD ist ein Märchen.

Spenden zurückfordern

Für die geprellten Spender gibt es trotzdem eine gute Nach­richt: Sie haben einen Rück­for­de­rungs­an­spruch gegenüber Carsten Jahn und können ihr Geld zurück­fordern.

60
Schreibe einen Kommentar

avatar
neueste älteste
Karla
Gast
Karla

Carsten, ich bin so enttäuscht von dir.

Thomas Walouch
Gast
Thomas Walouch

Selber recher­chieren und nicht alles glauben von Seiten, die nichts anderes im Sinn haben,als gegen andere Menschen zu hetzen und Unwahr­heiten zu verbreiten. Was wird wohl der Grund sein warum das Kinder­spital die Spenden nicht entgegen nehmen wollte. Genau, weil die keine Spenden wollen von angeb­lichen Nazis und ganz bösen Menschen. Und genau solche diffa­mie­renden Seiten sind schuld daran, dass diese Spen­den­aktion nicht zustande gekommen ist.

Illyrerkos
Gast
Illyrerkos

Wiekann man als afd den Carsten so darstellen warum lügt ihr digi­talen Patrioten ist doch alles in dem Beitrag gelogen ich hoffe das der Carsten euch anzeigt

Daniel
Gast
Daniel

Alles gelogen? Das finde ich über­haupt nicht. Ich habe mir einfach mal die Mühe gemacht und stich­punkt­artig nach­ge­prüft, was diesen Artikel betrifft, bisher konnte ich keine Lüge fest­stellen. Sollten Sie viel­leicht auch mal tun?!

Nic
Gast
Nic

Wo sind die Fakten bsp. NPD-Freunde? Ist der Verein etwa NPD anhängig? Na dann sind wir umso stolzer, wenn sich die NPD um Obdachslose kümmert, nicht wahr, Daniel?

CLAUDIA
Gast
CLAUDIA

Ich habe es !
Sie sind ein Hetzer, so wie diese Seite hier !

Claudia
Gast
Claudia

Das sehe ich genauso!
Was für ein widerlich Hetze hier über
2 YouTube „r von Stapel gelassen werden schadet nicht nur der Sache,sie ist auch noch beschämend!

Yannick Grafe
Gast
Yannick Grafe

Ich habe es die ganze Zeit geahnt! Die Sache stinkt zum Himmel! Wer bitte­schön übergibt 4500 Euro bar an „Fremde” ohne eine Quittung?
Ich glaube es wird Zeit, ein paar neue Foto­mon­tagen zu designen von dem wertem Herrn Jahn und seinen NPD-Freunden!

Nic
Gast
Nic

Ja Yannick, was denn nun, Daniel schreibt, dass es Freunde in Empfang nahmen, Sie widerum behaupten Fremde?! Könnt ihr euch mal entscheiden?!

Nic
Gast
Nic

Wo sind die Fakten und Wissen­schaften zu den Behaup­tungen⁉ Wird es dem Esel zu wohl, läuft er auf’s Eis, nicht wahr⁉ Weshalb war die Seite gestern abrupt offline und die Domain nicht regis­triert⁉ Was seid ihr eigentlich für ein digi­taler Krimi­nellen-Clan⁉ Ab vor’s Gericht mit euch❗❗

Angepisster Internetnutzer
Gast
Angepisster Internetnutzer

Wolf im Lammfell
Indy­media im neuen Gewand
Kahane Medien
noch Fragen?!!

M. W.
Gast
M. W.

Dieser Lügner Carsten Jahn will uns weiß machen, dass er zu wild­fremden Menschen geht und denen 4.500€ in die Hand drückt und keine Quittung verlangt? Der hält seine Fans offenbar für total blöd!

Thomas Walouch
Gast
Thomas Walouch

Die Quittung wird 100 prozentig nach­ge­reicht. Keine Angst. Und dann erwarte ich eine Entschul­digung.

Angepisster Internetnutzer
Gast
Angepisster Internetnutzer

na, da sollen wir wieder gelinkt werden
die wortwahl ist schon sehr verdächtigt und erinnert an indy­media
mit patrio­tismus hat diese seite nichts gemeinsam
linkes kasperl­theater

NIc
Gast
NIc

Es wird Zeit, jene mit den eigenen Waffen zu schlagen!!
Öffent­lichkeit muss her.

M. W.
Gast
M. W.

Ich habe mir die Mühe gemacht und einiges aus dem Artikel nach­ge­prüft. Diese Brücken­küche ist Unseriös. So dumm ist Carsten Jahn nicht,dass er auf die rein fällt. Der wusste genau mit wem er sich trifft und wem er das Geld gibt. Er hätte das Geld wieder mitnehmen können und einem anderen Kinder­hospiz geben.Das wäre die viel bessere Lösung gewesen.

Das Geld hat jetzt die NPD, das Geld ist weg, und keinem Kind wurde irgendwie geholfen. Das ärgert mich sehr.

Somit ist Carsten Jahren entweder total dumm und ein Versager oder Ein ganz abge­brühten Betrüger.

Luk_as
Gast
Luk_as

Was heißt „unseriös”? Ich spende auch nur noch Orga­ni­sa­tionen, von denen ich weiß, wo sie stehen. Eine ehemalige NPD-Mitglied­schaft ist für mich kein Ausschluß­kri­terium. Im übrigen sollte die AfD hier den Ball ganz flach halten. Sie sind die neue NPD im Land. Zumindest wird sie vom „braven” Bürger als solche gemieden. Das schreibe ich, weil ich irgendwo las, dass sich hinter den digi­talen Patrioten irgendwer von der AfD verbirgt. Sollte dem nicht so sein, nehme ich das gerne zurück. Habe kein Lust, das zu recher­chieren.

Silsan
Gast
Silsan

Das Geld ist noch bei der Bruecken­kueche Berlin. Es wird nicht einge­setzt werden koennen, um den Obdach­losen zu helfen, bis die Sache geklaert ist. Hat mit NPD nichts zu tun, dumme Hetze und Neid und Miss­gunst hilft niemandem. Geht doch mal auf Carsten’s Kanal und schaut euch an, was wirklich Sache ist, er hat alles ganz offen und live dargelegt, was mit dem Geld passieren wird, wohin es kommt und warum, da ist kein Betrug im Gange. Anstatt sich immer nur verhetzen zu lassen und jeden Scheiss zu glauben, sollte man sich einfach mal wirklich infor­mieren. Eine Schande ist das, wie leicht­gla­eubig manche sind, immer auf den Zug aufspringen, sobald jemand fertig­ge­macht werden soll, anstatt selbst zu helfen und was zu tun. Da wird eine grosse Entschul­digung faellig!!!

Borbi66
Gast
Borbi66

Es gibt diese Brücken­küche Berlin nicht!! Die haben keine Adresse!
Die sind nicht gemeldet, nicht wohl­tätig!!

Klausi
Gast
Klausi
Zeckenbiss
Gast
Zeckenbiss

Die rechte Brut wurde abge­zockt mit Spenden und die Kohle ging heimlich an die NPD. 🙂
Das ist wie Weih­nachten!
Lang lebe die Antifa!

Thomas
Gast
Thomas

Hier zeigt sich eurer wahrer Charakter. Neid Spalten und Lügen über Carsten Jahn verbreiten.
Er hat das einzig richtige getan und euch verbannt. Ihr seid die Leute die das Projekt Regie­rungs­sturz boykot­tieren. Mit solchen miesen Typen wie euch will ich nichts zu tun haben.
Ich hoffe Carsten Jahn stellt gegen euch Straf­an­zeige. Richtig schön blechen sollt ihr.

Horst
Gast
Horst

Und ihr zwei seid hier die Sauber­männer – is klar

wassermann68
Gast
wassermann68

Aha.….. Wenn das so zutreffen sollte das er Spen­den­gelder an den „Verfas­sungs­schutz II” weiter­ge­leitet hat (Lach!) Dann müsste er auch logi­scher­weise dem VS und somit dem System nahe sein.…oder?! Nun Gut! Dann sollte man euch auch über­prüfen! Warum?!Weil ihr offenbar „keine Ahnung” habt von wen die NPD heute eigentlich gelenkt wird! Sicher glaubt auch an die Existenz dieser von den VS kreierte NSU auch.…oder?! (Lach!) Mein Fazit: Völlig Unab­hängig ob es Stimmt oder nicht – ihr solltet nicht mit Steine werfen wenn man selbst im Glashaus sitzt!.….Und noch nicht einmal weiß, was diese Anordnung von diesen Buch­staben N.A.Z.I. bedeutet.… Das ist meine Sicht der Dinge.

Albert Schwenter
Gast
Albert Schwenter

Ich weiss nur, dass der Alex von Radio ein richtig kranker Mann ist und Alles was mit ihm zusammen hängt. Dazu kommt noch der Sexmaniac Oliver Flesch. Es ist wirklich beschämend. Der kurz­atmige Alex, der sich so vehement gegen „Verschwö­rungs-Theorien” wehrt spinnt selbst die perfi­desten. Seine Zuschauer maximal 280 (wenn keine ange­sagten Gäste da sind) sind meistens Spinner, immer die Selben aus der untersten Schublade meistens. Ich fasse es nicht was unter „Patrioten” jetzt passiert. Ich kann es mir nicht damit erklären, dass es Antifa ist. Dafür sind sie zu dumm. Alles Neid, Miss­gunst prallt bald auf die zurück

Michael
Gast
Michael

Albert Schwenter,
Du bist also der ganz schlaue denkst du? 280 Zuhörer. Erklär doch mal bitte wie Du auf die Zahl kommst. Komm jetzt nicht mit YT dann beweist Du nämlich wie dumm Du bist. Zahlen von Radio.de, TuneIn Radio etc. Möchte gerne wissen wo man die Zahlen sehen kann.
Ansonsten lügst Du ja.

An den Rest,
Wenn ich die scheisse schon immer höre wegen Hetzen, Neid und Miss­gunst. Auf was neidisch sein? Auf was bitte? Das dort jemand sitzt und Sachen erzählt die überall im Internet zu finden sind? Dann stel­len­weise die Panik­mache bzw. Verschwö­rungs­theorien? Ihr solltet Euren Arsch mal vom Sofa heben und Euch draußen richtig erkun­digen aber Ihr seid zu faul und statt den Arsch selber hoch zube­kommen kriecht Ihr lieber jemand anders in den selbigen rein.

Hab heute mit jemanden aus dem Welt­raum­pro­gramm gesprochen, demnach fällt in ca 500 Tagen der Mond vom Himmel genau auf die Erde. Ist genau so eine Lüge und Quatsch von mir, wie der andere Scheiss der erzählt wird. Ihr seid alles Spinner die jeden scheiss glauben. Wahnsinn, wer andere aufklären und über­zeugen will der macht keine Videos für Leute die einiges schon begriffen haben und fängt dann mit so einer scheisse an was passieren könnte. Man muss nur genug Mist erzählen. Je mehr desto besser weil dann die Chance besteht das eines ungefähr zutrifft und dann kann man sagen, „hab ich doch gesagt“. Aber alles was nicht passiert ist wird dann nicht mehr erwähnt. Man muss es nur passend hindrehen, ist in der Politik nichts anderes. Die gewählte Partei sagt soviel % haben uns gewählt und die anderen kontern soviel % haben Euch nicht gewählt.

Eins kann ich aber sagen, Ihr verändert nichts mit Euren Videos. Die einzige kleine Hoffnung ist die AfD.

Horror Kita der
Gast
Horror Kita der " Patrioten "

Für mich ist das Thema Patrio­tismus nach der heutigen Live Sendung von RDE 1 endgültig erledigt. Wenn die niemals verstum­menden Gerüchte von der Nähe dieses Senders zum VS stimmen sollten , dann hat dieser ein kleines Stück seines Auftrages wohl damit erreicht. Mein Gott was geht mir das auf die Nüsse. Und ich werde nicht der Einzige sein.

Ich bin und war immer ein Gegner von den so genannten Super Chat Spenden bei Live Streams. Und das bei allen You Tubern. Ich bin nicht im allge­meinen gegen Spenden etwa per Über­weisung oder Pay Pal. Nur im Chat hat so etwas nichts verloren.
Weil vorge­lesene Meinungen gegen Bezahlung nicht der Meinungs­freiheit dienlich sind und das Vorlesen der Namen der Spender , den Nichtspendern sugge­rieren könnten , sie wären nicht so wichtig. Auch wenn der Empfänger sich viel­leicht dadurch nur bedanken möchte.
Das ist meine persön­liche Meinung zu der Spen­den­praxis. Was aller­dings nun für eine Aktion gegen Carsten Jahn läuft ist an Abartig und Nieder­träch­tigkeit nicht zu über­bieten. Und eine Hetze sonder­gleichen. Mit so einem Patrio­tismus , der einzelne Akteure nieder macht , will ich jeden­falls nichts zu tun haben. Wenn ein Kinder­hospiz auf Spenden verzichten kann ( und Obdachlose anscheinend ja auch ) dann sagt das für mich aus das es diesem Land doch gar nicht so schlecht gehen kann wie uns immer einige einreden wollen. Es ist genug Geld für alle da. Kinder , Obdachlose , Rentner , Einhei­mische und Geflüchtete.

Das Carsten Jahn sich persönlich an der Kinder­hos­piz­spen­den­aktion berei­chert hat glaube ich genau so wenig wie das er absichtlich das Geld an die NPD oder derar­tiges weiter­ge­geben hat. Dafür ist er zu intel­ligent selbst wenn man ihm die Absicht unter­stellen wollte.
Er wollte mit dem gesam­melten Geld schnell etwas Gutes tun nachdem er vom Hospiz abge­wiesen wurde. Ich denke das seine Spender das auch so sehen und ihr Geld nicht zurück­fordern werden.
Das der Mann nicht einmal die Chance bekommt sich zu erklären ist erbärmlich.
Bei aller viel­leicht berech­tigten sons­tigen Kritik die auch ich wie beschrieben habe. Ich bin selbst wegen ” Meckerns ” aus seinem Chat verbannt. Und das ist auch nicht tragisch.

Ausserdem kann die andere Seite ” Links-Grün-Rot- Antifa ” so schlimm wie immer darge­stellt auch nicht sein. So etwas primi­tives wie diese Treibjagd unter so genannten Patrioten habe ich bei den anderen jeden­falls noch nicht erlebt. Wenn die AfD diese Seite und damit die Spaltung ihrer eigenen Wähler­schaft wie einst ein Gerhard Schröder bei der SPD unter­stützt , und davon muss man ja ausgehen wenn man hier weiter unten ” Über uns ” ließt , wird sie meine Stimme niemals bekommen. Dann doch lieber Nicht­wähler sein.
Den vernünf­tigen Menschen unter den Patrioten wünsche ich alles Gute. Ich bin dann aber mal weg.

Übrigens :
Wer sich immer gefragt hat warum die Grünen trotz Stuss in der letzten Zeit so viel Zuspruch bekommen haben , der hat am heutigen ( für mich ) ” Tag der patrio­ti­schen Schande ” erfahren warum.
Einigkeit und Recht und Freiheit.…… warum wohl nicht in anderer Reihen­folge ?

Macht es gut !

Martin Schmid
Gast
Martin Schmid

Horror Kita:-) Sehr gut. Ich nenne das Patrio­tainment.

Renate Gehbert
Gast
Renate Gehbert

Carsten Jahn hat sich inzwi­schen mehrfach erklärt, wenn man das über­haupt so nennen kann. Gestern und heute. Erklärt hat er nämlich nichts, sondern nur abge­wiegelt. Für mich lügt er wie gedruckt. Hier könnte er einen Kommentar schreiben.

Ihm sind die Kinder völlig egal. Es ging nur darum an seine Nazi­freunde das Geld heimlich rüber zu reichen. Dass das aufliegt, damit hat er mit Sicherheit nicht gerechnet.

NPD Personen dürften der AfD egal sein. Mit denen wollen die nichts zu tun haben. Ein Carsten Jahn wählt nicht die AfD. Da sollte man sich fragen was der Mann wählt!

Kerstin
Gast
Kerstin

Boah.…..wisst Ihr Alle was Ihr seid, die diesem Artikel Glauben schenkt??
Egois­tische, wohl­ha­bende Menschen, die jenseits von der Realität leben!! Die nicht einen Ansatz von dem Wissen, was hier im Lande vor sich geht!!
Geht doch mal zu den Brennpunkten.…macht Euch ein Bild.….und dann könnt ihr disku­tieren!! Aber ich glaube,das wird bei Euch nix! Denn dann werdet Ihr ganz schnell in die falsche Ecke kommen.…..

Renate Gehbert
Gast
Renate Gehbert

Wir sollten uns mehr Sorgen um die schwer kranken Kinder in diesem Hospiz machen. Wie viele werden davon even­tuell dieses Jahr sterben und können nicht noch etwas schönes erleben, weil der Herr Jahn die Spenden an eine seltsame Frau mit rechts­ra­di­kalen Back­ground verschenkt hat. 🙁 Dazu sagt dieser Jahn über­haupt nichts, weil ihm die Kinder völlig egal sind.

Michael
Gast
Michael

Das hat nichts mit wohl­ha­bende Menschen zu tun wenn Ihnen das alles komisch vorkommt. Für mich ist das schlimme das es hier erst um Kinder ging die gar keine Zeit mehr haben, sondern wo das kurze Leben schon wieder vorm Ende steht!!! Zu den Brenn­punkten gehen und gucken davon ist keinem geholfen. Wir spenden mal direkt an die Tafel oder wenn wir beim einkaufen sehen das alte Rentner sich nichts leisten können dann helfen wir denen das der Einkaufs­wagen auch mal mehr drin hat. Das sind meist kleinere Beträge und soviel ehrlichen Dank bekommst du nirgendwo anders. Vor allem wenn du ihnen dann auch noch nach Hause hilfst. Obdach­losen einfach mal mit einem Kaffee o.ä. helfen bzw die Obdach­losen Zeitung kaufen. Mit mehreren helfen wir durch Spenden einem Kinder­hospitz indem Bekannte bei einem mehr Wöchigen Auto­rennen mitmachen wo das Hauptziel der einzelnen Auto­teams ist, Spenden für Kinder­hospize zu gene­rieren, die dann auch persönlich über­geben werden. Am 6. Januar werden in unserer Gegend zum Beispiel die alten Weih­nachts­bäume für mindestens 5€ abgeholt und entsorgt. Das gesam­melte Geld geht auch an Kinder­hos­pitze.

Man kann genug machen ohne großen Aufwand. Es geht natürlich nicht jeden Tag oder jeden Monat und es sind nur Über­gangs­lö­sungen. Um aufs Thema zurück zu kommen, es hätte bestimmt ein anderes Kinder­hospitz gerne die Spenden ange­nommen oder man hätte das Geld jemanden aus dem Unter­stüt­zer­kreis von C.Jahn geben können der es hinge­bracht oder über­wiesen hätte. Man hätte ja nicht sagen müssen von welcher Poli­ti­schen Seite es kommt da man ja weiß das die Rechte Seite oft abge­lehnt wird aber da wäre der erste Gedanke die kranken Kinder gewesen. Es ist schon ein starkes Stück das sich ein Kinder­hospiz die Frechheit raus­nimmt deshalb das Geld nicht anzu­nehmen ohne an die Kinder zu denken. Der zweite Punkt ist das man die Spenden nicht hätte über YT machen müssen, da dort ja 30% oder 35% abge­zogen werden.
Wer sich dann nicht aufregt das das Geld für etwas anderes benutzt wurde, der hat etwas nicht kapiert und nicht anders rum.

MadDog
Gast
MadDog

Zweifel darf man haben, doch wie sieht es mit Beweisen aus? Ich kann hier nicht erkennen, dass es sich um eine Unter­schlagung handelt und falls man doch dieser Über­zeugung sein sollte, dann frage ich mich, weshalb ihr keine Straf­an­zeige gestellt habt. Habt ihr kein Vertrauen in den Rechts­staat? Oder legt ihr Euch lieber mit Vorur­teilen fest? Falls dem so ist, dann muss Eure Fähigkeit zur Rechts­staat­lichkeit und zur Fairness massiv ange­zweifelt werden.

Rocky
Gast
Rocky

Habe bei Facebook gelesen, dass die Spenden von diesem Spender „TS 6000” (oft 100–500 €) angeblich Fake sind. Bei DC oder Carsten kommt das Geld angeblich nie an weil die Spenden zurück­ge­zogen werden. Also die werden stor­niert und sind gefaked, damit andere die Spenden (Super­chats) sehen und dann dazu gebracht werden auch viel zu spenden. Das mit dem „TS 6000” etwas nicht stimmt, dürfte jedem aufge­fallen sein.

artem
Gast
artem

kannst du links hier einfügen?

Gast
Gast
Gast

Ich traue keinem der über­zeugter NPDler war sowie Herr Carsten Jahn.
Einmal NPD, immer NPD.

comment image

Dion
Gast
Dion

Auftrag erfolg­reich
Eins muss ich Carsten Jahn lassen: die NPD ist durch ihm unter den Patrioten salon­fähig und wählbar geworden. Das ist sein Verdienst.
In vielen Kommen­taren auf Youtube, Facebook u.s.w. lese ich seit Monaten wenn es um Carsten Jahn und die NPD geht, dass das alles nicht so schlimm ist, dass das auch Menschen sind, dass die Ex-NPD’ler alles vergessen haben was sie dort gelernt und prak­ti­ziert haben. Alles nicht so schlimm. NPD ist gut und kein Problem.
Der braune Dreck ist durch Carsten Jahn in den Köpfen der ehrlichen Patrioten akzep­tabel geworden. Niemand hat diese Verän­derung bemerkt, niemanden scheint es zu stören, es sind halt Neonazis, das sind auch Nazis, so wie wir. Die sind nicht böse. Die sind nicht gewalt­tätig. Das sind gute Menschen, die stehen auf unserer Seite.
Das kann man jetzt überall lesen.
Gehirn­wäsche erster Klasse. Carsten Jahn: Auftrag erfüllt!

NPD Radevomwald
Gast
NPD Radevomwald

comment image

Anonymous
Gast
Anonymous

Carsten Jahn muss morgen zum Poli­zei­verhör nach Köln. Hat er selbst heute gesagt. Die Schlinge zieht sich zu. 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

Erik
Gast
Erik

NPD… Ich glaube nicht, dass Carsten seine Gesinnung gewechselt hat. Glaub­würdig hört sich sein Gesin­nungs­wechsel nicht an.

Informierter
Gast
Informierter

Hallo.
Also ich kenne den Jahn und glaube nicht das er noch etwas mit der NPD zutun hat.
Denn als er damals noch bei der NPD war, schwa­felte Jahn unty­pische Dinge die nicht zur NPD passen. ZB: Ach wie haben wir uns doch alle lieb usw…
Soweit ich infor­miert bin, hat Jahn die NPD nicht frei­willig verlassen, sondern ist gegangen worden. Jetzt macht Jahn die NPD nur schlecht.

Erik
Gast
Erik

Aller­dings ist Carsten Jahn nach der NPD sofort in die nächste natio­nal­so­zia­lis­tische Partei „SHP” einge­treten! Also gab es keinen Gesin­nungs­wechsel:

Beweis: „Carsten Jahn ist unter anderem als Anmelder von Kund­ge­bungen der NPD in Solingen in Erscheinung getreten und gehört zur aus der NPD heraus gegrün­deten „Sozialen Heimat Partei“ (SHP) mit Sitz im benach­barten Schwelm.”

Quelle: Google

Radio Deutschland Eins
Gast
Radio Deutschland Eins

Nachdem im Radio gestern eine ehemalige Mitar­bei­terin vom „TEAM Heimat” über die Spen­dengier und den Umgang mit Mitar­beitern berichtet hat, hat Carsten Jahn heute folgende „Trau­er­mit­teilung” veröf­fent­licht. Wieder geht es darum die Aussagen einer Person zu verun­glimpfen und von sich selbst abzu­lenken:

„Ich bin wirklich erschrocken, was für Menschen in den letzten Monaten in meinem TEAM mitge­ar­beitet haben. Sowas von empa­thielos gegenüber Obdach­losen, kalt­herzig und wider­wärtig was auf den sozialen Netz­werken verbreitet wird.

Da bin ich persönlich froh das diese Indi­viduen, unser TEAM von selbst verlassen haben. Manche Indi­viduen sollten sich einfach nur schämen.

Danke das ich ein TEAM um mich habe, das Worte wie Gefühls­kälte und Empa­thie­lo­sigkeit nicht kennt. An dieser Stelle auch nochmal ein Dank an die Mode­ra­toren und Admins die uns im Laufe des Jahres verlassen haben und mit denen wir weiterhin einen wunder­baren Kontakt haben.

Man kann den Menschen immer nur vor den Kopf schauen, leider.

Euer Carsten”

MrSkibman
Gast
MrSkibman

Carsten Jahn schmeißt mit Nebel­kerzen um sich, soge­nannte „Stroh­männer”, um vom eigent­lichen Sach­verhalt abzu­lenken. Das ist so offen­sichtlich, dass es jeder vernünftige Mensch begreifen müsste. Dennoch haben sich viele auf Jahns Seite geschlagen und unter­stellen Alex (RDE) Neid, Spaltung und Hetze.

Es ist doch ganz einfach zu verstehen, Jahn hat die Spenden eigen­mächtig einem anderen Zweck zuge­führt und hat zudem keinerlei Belege. Das nennt man auch Verun­treuung. Das allein reicht doch schon um ihn nach Sachlage zu kriti­sieren. Dass es bei den Begüns­tigten um ehemalige Bekannte aus dem NPD Umfeld handelt, gibt dem Ganzen ein beson­deres Geschmäckle. Carsten Jahn und Curd Schu­macher kennen sich und sind ehemalige Wegge­fährten. Nach eigenen Angaben sind Beide aber aufgrund von Diffe­renzen eigene Wege gegangen. Curd Schu­macher und die die Leiterin der „Brücken­küche Berlin” sind nach Schu­ma­chers eigenen Angaben gute Bekannte.

Alex (RDE) unter­sucht nun diesen Fall weil Jahn Alex vorher beschuldigt hat gegen ihn zu hetzen. Jahn hat also selbst dafür gesorgt, dass dieser Fall hoch­ge­kocht wurde.

Ich finde es sehr richtig und wichtig, dass dieser Fall um Carsten Jahn aufge­klärt wird. Es ist unbe­dingt nötig dass unsere Bewegung sauber bleibt damit wir ernst genommen werden und wachsen können.

Die Bewegung spaltet sich hier tatsächlich in zwei Lager: Die Intel­li­genten und die Unin­tel­li­genten.

Wolfmen
Gast
Wolfmen

Jetzt ermittelt der Staats­schutz gegen den Spalter Carsten Jahn wegen Volks­ver­hetzung 🙂 Er scheint viel Dreck am Stecken zu haben.…..
Er will mehrere Anwälte einschalten.
Heute startet deshalb eine große Spen­den­sam­mel­aktion unter dem Titel „Rettet den armen Carsten Jahn – bitte nur Spenden ab 500€!”

Henry
Gast
Henry

Lilly S (ist Youtuberin) sammelt Spenden für Ausländer/Nichtdeutsche aus der Schweiz und um von dem Geld in den Urlaub nach Italien zu fahren ♿

Es wird jeden Tag verrückter!
Die Abzocker werden immer scham­loser!

Frau Youtube
Gast
Frau Youtube

ich finde man sollte einen kompromiss suchen und finden …
warum gibt es unter uns eigentlich keine rich­tigen regeln die wir uns zusammen geben ..?

Sandy Shoebridge
Gast
Sandy Shoebridge

Es gibt keine Regeln, weil es kein WIR gibt, weil es kein ZUSAMMEN gibt, weil es keinen gemein­samen Wider­stand gibt. Die einen sind konser­vative Rechte, die anderen nur Rechte, die anderen wie Carsten Jahn braune Rechte bzw. Neonazis oder Ex-NPD. Jeder will sein Ding machen.

Carsten Jahn will Spenden kassieren, dass hat eine Ex-Admin-Frau öffentlich bestätigt, er will keine fremdem Meinungen bei sich auf seinem Kanal, wer anderer Meinung ist wird gesperrt und blöd ange­macht. Kein Wunder das er so viele Feinde hat.

Fried Schierman
Gast
Fried Schierman

Entweder war das von Anfang an geplant (dazu kann man sich einen belie­bigen hono­rigen Empfänger aus dem Tele­fonbuch suchen; der freut sich zunächst und harrt der Dinge, die da kommen mögen)… – dann ist es Betrug.
Oder der geplante Empfänger brach weg, und der Sammler gab ohne Abstimmung mit seinen Spendern das Geld einfach „irgend­welchen“ Leuten.
Dazu musste er die Spenden erst einmal sich selbst „ange­eignet“, also zweck­ent­fremdet und sich selbst zuge­wendet haben, um danach frei­händig darüber zu verfügen. Dann dürften wir es mit Untreue zu tun haben.
Und dann „in bar”?
Dann müsste der Spen­den­ein­werber das gespendete Geld von einem Konto zuvor abge­hoben haben. Von welchem Konto? Sonder­konto? Wie floss das Geld? Warum wurde es nicht von einem Konto zu einem anderen (Empfänger-)Konto über­wiesen, um eindeutige Belege zu haben?
Es dürfte dringend geraten sein, die Ange­le­genheit als drin­genden Verdachtsfall bei den Straf­ver­fol­gungs­be­hörden anhängig zu machen. Das sollte eine/r der Spender tun, kann aber wegen öffent­lichen Inter­esses von jedermann ange­zeigt werden.

Neumeier
Gast
Neumeier

Carsten Jahn kann alles nach­weisen und beweisen. Die einzigen die mani­pu­lieren seid ihr.

M.
Gast
M.

Herr Jahn möge endlich die Eier haben und die Sache aufklären.Ansonsten einfach die Klappe halten und hoffen, daß nicht mal Post von der einen oder anderen Behörde kommt. Die betrof­fenen Spender sind nun hoffentlich klüger und achten in Zukunft vorher auf gewisse „Alarm­zeichen”, die es bei dem Herrn klar zu erkennen gab. Dass man diesem braunen Rotz nicht 1 Cent spenden kann sollte spätestens seit der Bullentalk-Affäre jedem klar gewesen sein.

Informierter
Gast
Informierter

Für mich ist Jahn ein Sektenguru der sich die Welt macht wie er will.
Aber ich weis, das die NPD mit dem Jahn nichts zutun haben will.

Odin & Thor
Gast
Odin & Thor

es ist immer bequemer seinen eigenen Dreck und Mist vor Anderer Leute Haustüre abzu­laden! War schon immer so und wirds weiterhin bleiben! Heuchler vom aller­feinsten und das Wort Schämen kennen solche Flach­pfeifen schon mal gar nicht. Ob solche noch ein Gewissen in sich tragen, da hab so meine Zweifel! Der Fels­spalt wird von Stund zu Stund immer größer! Anstatt Zusam­menhalt, wirft man mit Fels­brocken! Dabei hockens aufm selben Vorsprung den sie behauen! Dämlicher geht doch noch!

Freder_Fredersen
Gast
Freder_Fredersen

Ich war auch nter­es­sierter „Jahn-Zuseher” und ich habe ihm die „Ich bin seit langem aus der NPD ausgetreten”-Leier auch abge­nommen. Nachdem sich jetzt aber ein „Gesamtbild” ergibt, sehe ich das etwas anders. Die Spen­den­affäre, seine nach­ge­wie­senen Kontakte zur rechts­ex­tremen Szene, seine Verschwö­rungs­theoerien und vor allen Dingen seine Aussagen über die Edda und eine germa­nische Pseu­do­re­ligion (damit hat sich bekanntlich auch Heinrich Himmler beschäftigt) haben mich umdenken lassen. Ich möchte ihn hier nicht vorver­ur­teilen, aber man sollte äußerst vorsichtig sein. Mögli­cher­weise handelt es sich um einen Wolf im Schafspelz (und für Wölfe hat er ja bekanntlich auch eine Schwäche) …

Rene aus K
Gast
Rene aus K

Inter­essant was du schreibst. Ich sehe das ähnlich. Warum er in die NPD ist und warum er sie angeblich verlassen hat, dazu sagte er nie etwas genaueres… genauso kein Wort, was er dort 6 Jahre getrieben hat. Plötzlich stellt sich heraus,dass um ihn herum lauter NPD-Neonazis herum­hüpfen und er denen 4500€ gibt die ihm nicht gehören – ohne eine Quittung. Diese NPD-Neonazis nehmen ihn sogar öffentlich in Schutz, schwören das sie Carsten Jahn gut kennen und er vertrau­ens­würdig ist. Dabei hat er die NPD verlassen. So etwas kommt normal nicht gut an in der braunen Truppe. Deshalb bin ich sicher, er ist inak­tives Mitglied und sammelt Geld für die NPD bei den AfD-Anhängern und Wider­ständlern ein. Es ist jetzt alles so offen­sichtlich geworden.

S.
Gast
S.

Von Sonntag bis heute war der Herr Jahn ja in Berlin. Warum ist er nicht zur brücken­küche gefahren um nach­zu­fragen was beim Notar rauskam? Ist es nun ein einge­tra­gener Verein oder nicht? Was ist mit den Geldern passiert? Warum wird dieser spen­den­skandal nicht trans­parent gemacht? Was will man vertu­schen?